blz_logo12,9

Meinungsforschungsinstitut: AfD erreicht neuen Umfrage-Höchstwert

Frauke Petry und Björn Höcke haben in der jüngeren Vergangenheit durch rechte Äußerungen auf sich aufmerksam gemacht.

Frauke Petry und Björn Höcke haben in der jüngeren Vergangenheit durch rechte Äußerungen auf sich aufmerksam gemacht.

Foto:

dpa

Berlin -

Die AfD legt einer Umfrage zufolge in der Wählergunst weiter zu. Wie eine Erhebung des Meinungsforschungsinstitutes Insa im Auftrag der „Bild“-Zeitung (Dienstagausgabe) ergab, kommt die Partei auf einen Höchststand von 13 Prozent.

Das sind 0,5 Prozentpunkte mehr als in der Vorwoche. CDU/CSU verharren bei 32,5 Prozent. SPD (23 Prozent) und Grüne (zehn Prozent) gewinnen je einen halben Punkt dazu. Die Linke dagegen gibt einen Punkt auf neun Prozent ab, die FDP einen halben Punkt auf sechs Prozent.

Für den Insa-Meinungstrend wurden dem Blatt zufolge vom 22. bis zum 25. Januar insgesamt 2047 Wahlberechtigte befragt. (rtr)


  • Nachrichten
  • Panorama
Newsticker