blz_logo12,9
Berliner Zeitung | Raubzüge am Kölner Hauptbahnhof: 10.000 Euro Belohnung für Hinweise zu Silvesterübergriffen ausgesetzt
14. January 2016
http://www.berliner-zeitung.de/23476770
©

Raubzüge am Kölner Hauptbahnhof: 10.000 Euro Belohnung für Hinweise zu Silvesterübergriffen ausgesetzt

Die Krawalle am Dom in der Silvesternacht.

Die Krawalle am Dom in der Silvesternacht.

Foto:

dpa

Köln -

Wer wichtige Hinweise zu den Triebtätern liefern kann, die in der Silvesternacht Frauen am Kölner Hauptbahnhof sexuell bedrängt haben, könnte mit einer beträchtlichen Summe belohnt werden. Der Leitende Oberstaatsanwalt hat für Beobachtungen, die bei der Aufklärung der Taten helfen, eine Belohnung in Höhe von bis zu 10.000 Euro ausgesetzt.

Schnelle Aufklärung

Die Belohnung soll dabei helfen, Sexualstraftaten und Raubdelikte schnell aufzuklären. Mehr Details will die Polizei morgen Vormittag bekanntgeben. Zeugen können sich bei der Polizei unter Telefon 0221/ 22 90 melden. (gro)


  • Nachrichten
  • Panorama
Newsticker