blz_logo12,9

Individuelle Reiseblogs für Familien: Mit Kind in den Abenteuerurlaub

Der Urlaub muss der ganzen Familie gefallen.

Der Urlaub muss der ganzen Familie gefallen.

Foto:

imago/Indiapicture

Im Internet gibt es unendlich viele Reiseportale, Hotelvergleichs-Seiten und Urlaubsanbieter. Wer dort nichts für seine Familie findet, wem das alles einfach zu sehr nach Cluburlaub aussieht, findet vielleicht hilfreiche Tipps auf individuellen Reiseblogs für Familien.

Solch ein Familien-Reiseblog betreibt Britta Smyrak aus Berlin. Auf Smart Family Travel stellt sie Urlaubsorte vor, beschreibt wie es dort mit ihrem Kind war und postet die Berichte mit vielen Bildern auf ihr Blog. Ihre Reiseziele sind ungewöhnlich. Ob Spätsommerurlaub auf dem Land in Portugal oder ein Städtetrip mit Übernachtung in einem exklusiven Wiener Hotel - für die Bloggerin zählen vor allem Reisetipps, denen man vertrauen kann. "Ich brauche nicht 100 Hotels für eine Destination, sag mir fünf, die gut sind!", beschreibt sie ihre eigene Motivation.

Freie Zeit ist ein Luxus

Britta Smyrak weiß, dass das Misstrauen gegenüber Hotelseiten im Netz groß ist. Viel zu oft sieht die Realität vor Ort – im Gegensatz zu den schönen Bildern auf der Internetseite – ganz anders aus. Und ist man dann dort, ist der Urlaub eine Enttäuschung, ein Ärgernis. Mit ihrem Blog möchte die Berlinerin, die eine kleine Tochter hat, ihr Feedback über Reiseorte geben, die sowohl Kindern als auch Eltern zusagen.

"Freie Zeit ist ein Luxus geworden", so die Selbstständige, die auch die veränderten Familienverhältnisse von heute sieht. "Wenn beide Eltern berufstätig sind, dann wollen sich beide erholen. Heute reisen Patchwork-Familien in allen Konstellationen und Großfamilien mit Oma und Opa. Diese gemeinsame Zeit sollte gut genutzt werden." Wichtig sei auch immer einen Plan B parat zu haben - zum Beispiel bei schlechtem Wetter.

Ähnlich wie die Berlinerin lassen auch andere reisefreudige Familien die Welt an ihren Erfahrungen und Reportagen teilhaben - die Bandbreite der Blogs ist dabei groß. Einen sympathischen Familien-Reiseblog füllt die Familie Gerstenecker aus Stuttgart regelmäßig mit ihren Erlebnissen. Unter dem Motto "mee(h)r erleben" will die vierköpfige Familie beweisen, dass Reisen mit Kindern nicht schwierig, sondern einfach anders ist. Die Idee zum Blog entstand im Sommerurlaub 2012 in Südfrankreich. Die Leidenschaft fürs Schreiben und Fotografieren tat ihr übriges. "Seitdem stelle ich fest, dass ich das Reisen noch viel intensiver erlebe", beschreibt Bloggerin Antje Gerstenecker. Die letzte große Reise zog die Familie nach Südengland, mit der Fähre ging es nach Dover, die Küste entlang bis nach Cornwall und schließlich über Bristol, Stonehenge und London wieder zurück in die Heimat. Doch auch Thüringen, Spanien und die Karibik stehen auf der Liste der Ziele, die bereits erkundet worden.

Auf ihrem Blog gibt die Mutter zweier Kinder aber auch Tipps für das Reisen mit Kindern. "Für lange Autofahrten sollte man genügend Hörspiele mitnehmen, das verkürzt die gefühlte Fahrtzeit ungemein. Auf langen Flügen helfen kleine reisetaugliche Spiele und Malsachen. Auf jeden Fall für die Kinder ein leeres Heft einpacken, in dem sie ihre Reiseerlebnisse aufschreiben oder malen können", empfiehlt Antje Gerstenecker. Als ultimativen Urlaubsort für Familien, die auch gerne weiter verreisen, schlägt sie Florida in den USA vor - "Aus meiner Sicht das perfekte Reiseland für Familien: Traumstrände und endlose Sumpflandschaften, dazu das unglaubliche Entertainment in Orlando. Unsere Kinder schwärmen noch heute davon."

Mit einem 47 Jahre alten Mercedes Benz Kurzhauber Lkw namens Morpheus begann die Reisegeschichte und damit auch der Blog von Familie Schwarzmeier. Diesen kaufte sich Familienvater Wolfgang vor einigen Jahren und gestaltete ihn in ein Expeditionsmobil um. In dieser Zeit lernte er auch seine heutige Frau und Reisebegleiterin Diana kennen. Klickt man sich durch den Blog der kleinen Familie, packt einen das Fernweh. Die Liste der bereisten Länder ist schier unendlich: Frankreich, Spanien, Portugal, Äthiopien, Iran, Pakistan, Indien, Russland, China, Laos, Thailand, Türkei und weitere Länder haben Wolfgang und Diana bereits mit ihrer Tochter Gaia und teilweise mit ihrem Sohn Loan bereist.

Im Herbst 2009 startete die eindrucksvolle dreijährige Reise durch 25 Länder - 60.000 Kilometer legten die Reiseblogger mit ihrem alten Truck zurück. Ihre Eindrücke haben sie in einer Film- und Diashow festgehalten, mit der sie derzeit durch Deutschland touren. Reisen mit Kind bedeutet für Diana Schwarzmeier vor allem große Verantwortung, vor allem dann, wenn man kein bequemes Hotel gebucht hat, sondern sich mitten im Nirgendwo in seinem Wohnmobil befindet. "Man lernt die Dinge um sich herum anders wahrzunehmen und sich auf die eigene Intuition zu verlassen." Eine Reise mit der Familie individuell zu planen, kann am Ende nicht nur einen schöne Urlaubszeit bedeuten, sondern vor allem ein großes Abenteuer, das für alle unvergesslich bleibt.

Eine ausgewählte Liste von Familien-Reiseblogs und Internetseiten zum Thema Reisen mit Kind:


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?