Recht
Unsere Übersicht mit Themen zu Verbraucherrecht, Internetrecht, neue Gesetze und Rechtsschutz sowie aktuelle Urteile zu Miete und Arbeit

Second Hand, Outlet

Outlets, Flohmärkte und Second-Hand-Läden liegen voll im Trend. Kaum einer stellt beim Shoppen aber Fragen zu Umtausch, Gewährleistung oder Garantie. Welche Ansprüche haben Kunden, wenn die gebrauchten Sachen Mängel haben?  mehr...

Zug überfüllt
Auch wenn der Zug völlig überbesetzt ist, dürfen Reisende mit 2.-Klasse-Ticket nicht auf eigene Faust in die 1. Klasse wechseln. Sie müssen auf eine entsprechende Freigabe warten.

Bahnreisende kennen das Problem: Der Zug ist überfüllt - nur in der 1. Klasse sind noch Plätze frei. Aber darf man sich einfach umsetzen? Muss ich ein entsprechendes Ticket im Zug nachlösen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema.  Von   mehr...

Regeln für Mieter
Heißer Sex im Schlafzimmer ist kein Problem - auf dem Balkon oder auf der Terrasse sollten es Mieter aber nicht für alle Nachbarn sichtbar tun.

Sex auf dem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten - das finden manche Paare prickelnd. Aber was, wenn die Nachbarn dabei zusehen können bzw. müssen? Das sind die Regeln für das Liebesspiel im Freien.  mehr...

Lärm, Grillen, Pflanzen
Was macht der Nachbar? Der Sommer ist die Hochsaison für den Ärger am Gartenzaun.

Kaum ist der Grill an, meckert der Nachbar. Der Sommer ist die Hochsaison für den Ärger am Gartenzaun. Nicht selten entwickelt sich aus kleinen Beschwerden ein dauerhafter Clinch. Grillen, Lärm, Pflanzen – welche Rechte Mieter und Hauseigentümer haben, lesen Sie hier.  mehr...

Gerichtsurteil
Laut Verwaltungsgerichtshof sind Tantra-Massagen auch sexuelles Vergnügen - und damit vergnügungssteuerpflichtig.

Tantra-Massagen sind keine simple Massagen, sondern für den Kunden ein „sexuelles Vergnügen“. Deshalb müssen Masseurinnen auch Steuern zahlen, entschied der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg.  mehr...

Privates Surfen
Nur noch schnell die Mails checken: Am Arbeitsplatz privat zu surfen, ist in der Regel keine gute Idee.

Privates Surfen im Job kann verheerende Folgen haben, wenn der Arbeitgeber ein Verbot ausgesprochen hat. Arbeitnehmer, die sich widersetzen, müssen mit einer Abmahnung rechnen.  mehr...

Unwetter
Starkregen und Unwetter haben Auswirkungen auf die Sicherheit von Immobilien.

Regen ohne Ende: Vielerorts richtet das Unwetter Schäden an Häusern und Mietwohnungen an. Eigentümer von Immobilien müssen dafür sorgen, dass überschwemmte Bürgersteige, lose Dachziegel oder morsche Äste niemanden gefährden.  mehr...

Betriebskosten-Spiegel
In begehrten Lagen ist bezahlbarer Wohnraum knapp, das schlägt sich auch in den Mieten nieder. Die Ausgaben für Heizen, Warmwasser und Co. tun ihr Übriges. Sie sind längst zur „zweiten Miete“ geworden.

Vielerorts greifen Mieter fürs Wohnen tief in die Tasche: Zu hohen Mieten kommt oft noch eine deftige Betriebskostenabrechnung hinzu. Zwar plant die Bundesregierung Entlastungen, doch es hagelt Kritik. Der Mieterbund erwartet weitere Kostensteigerungen. Von Daniel Rademacher  mehr...

Viele Reformen
Mobiltelefon

Das Rentenpaket der Bundesregierung tritt zum 1. Juli in Kraft. Über 20 Millionen Ruheständler erwarten höhere Bezüge. Außerdem wird Telefonieren im Ausland billiger, und die Verbraucherinsolvenz wird reformiert. Ein Überblick über alle Änderungen.  mehr...

Bonität, Vertrag
Für Eigentümer ist die Wahl des passenden Mieters nicht immer einfach. Oft fehlt Erfahrung bei der Suche.

In beliebten Großstädten ist Wohnraum knapp und hart umkämpft: Für freie Mietwohnungen finden dort regelrechte Castings statt. Wie können private Vermieter aus so vielen Interessenten den geeigneten Mieter auswählen?  mehr...

Rune, Hakenkreuz
Verbotene Hakenkreuz-Armbinde: So eindeutig sind verfassungswidrige rechtsextremistische Zeichen nicht immer.

Das Verbot von Hakenkreuzen als Symbolen des Nationalsozialismus ist vielen bekannt. Aber was gilt eigentlich für FDJ-Abzeichen, Keltenkreuze oder Zahlenkombinationen wie „88“, die für „Heil Hitler“ stehen? Von Christian Günther  mehr...

Kölnerin als Pilotin zu klein
Rund vier Zentimeter zu klein für die Pilotenausbildung: Eine junge Frau fühlte sich von der Lufthansa diskriminiert.

Weil sie laut Lufthansa zu klein für die Piloten-Ausbildung ist, zog eine junge Frau vor das Kölner Arbeitsgericht. Im letzten Jahr wurde die Klage abgewiesen. Sie ging in Berufung. Am Mittwoch hat das Landesarbeitsgericht neu entschieden.  mehr...

Michael Schumacher
Werden die Informationen aus Schumachers Patientenakte veröffentlicht, droht nicht nur den Dieben eine Strafe: Auch die Medien machen sich schuldig. (Archivbild)

Michael Schumachers Patientenakte wurde aus dem Krankenhaus gestohlen. Werden die sensiblen Informationen daraus veröffentlicht, droht nicht nur den Dieben eine hohe Strafe: Auch die Journalisten machen sich schuldig.  mehr...

Unfair benotet
Gibt es keine Einigung mit dem Lehrer über die unfaire Schulnote, kann der Schüler selbst oder seine Eltern sich mit der Schulleitung oder anderen Vertrauenspersonen zusammensetzen und versuchen, die Situation zu klären.

Nicht immer sind Schüler zu faul und verdienen eine schlechte Zeugnisnote. Manchmal werden sie auch vom Lehrer gemobbt, oder die Leistung wurde falsch bewertet. Welche Mittel haben Eltern, wenn die Noten ihres Kindes tatsächlich ungerecht sind?  mehr...

Arbeitnehmer-Rechte
 Ob Mitarbeiter in der Pause an ihrem Arbeitsplatz bleiben oder nicht, ist allein ihre Sache.

Wer sechs Stunden arbeitet, darf eine Pause machen. Doch die Auszeit können sich viele Mitarbeiter nicht gönnen - dabei hat der Chef nicht immer ein Mitspracherecht. Ob Dauer, Gestaltung oder Versicherung: Das sollten Beschäftigte über Pausen wissen.  mehr...

Auf Patrouille
Die Polizei rät davon ab, Einbrecher auf eigene Faust zu schnappen. Besser sei es, sich Fluchtrichtung und äußerliche Merkmale des Verdächtigen zu merken.

Von Einbrüchen und Überfällen in der Nachbarschaft fühlen sich Menschen verständlicherweise bedroht. Deshalb gründen manche Nachbarn Bürgerwehren und fahren Patrouille. Doch Vorsicht: Für den privaten Einsatz gibt es strenge Auflagen.  mehr...

Am Obststand
Vertrauen ist gut, nachwiegen ist besser.

Transparenz für Verbraucher: Obststände müssen den Kilopreis für Erdbeeren ausweisen, das schreibt das Gesetz vor. Das Gewicht der Schale brauchen Käufer nicht zu bezahlen.  mehr...

Sieg für Postbotin
Anja Helffenstein hat als Aushilfe 88 Zeitverträge bekommen - nun klage sie erfolgreich vor Gericht gegen das Unternehmen.

Die Post bietet einer Zustellerin nach insgesamt 88 Zeitverträgen nun doch eine Festanstellung an. Die Einigung kommt überraschend - noch ist der neue Arbeitsvertrag aber nicht unter Dach und Fach.  mehr...

Gewalt gegen Schüler
Für Lehrer, die befürchten, sich nicht in der Gewalt zu haben oder die schon einmal ausgerastet sind, sind regelmäßiges Coaching und Supervision sinnvoll. (Symbolfoto)

Schlagen, Zerren oder Kneifen im Unterricht ist nicht nur Schülern, sondern auch Lehrern verboten. Wie dürfen Pädagogen in Schulklassen Grenzen setzen - und wo finden sie Hilfe bei eigenen starken Emotionen?  mehr...

Alter, Geschlecht...
So geht es nicht: Wer an Stellenbewerber solche Bedingungen knüpft, setzt sich dem Vorwurf der Diskriminierung aus. Wer wegen seines Alters einen Job nicht bekommt, kann klagen.

Zu alt, zu dick oder das falsche Geschlecht: Gründe für eine Diskriminierung gibt es viele. Aber nicht immer können sich Bewerber darauf berufen. Aktuelle Beispiele zeigen, welche Rechte Jobanwärter haben - und was im Stellenangebot stehen darf.  Von   mehr...

Neueste Bildergalerien
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Sonderbeilagen & Prospekte
Anzeige
Aktuelle Videos