Sonderthemen: Berlin-Trend | Crowdwork – Arbeiten im Netz | Finanztip-Kolumne Geldsache
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Recht
Unsere Übersicht mit Themen zu Verbraucherrecht, Internetrecht, neue Gesetze und Rechtsschutz sowie aktuelle Urteile zu Miete und Arbeit

Sommer im Büro

Temperaturen über 30 Grad, kein Ventilator weit und breit – müssen Arbeitnehmer bei jeder Hitze im Büro schwitzen? Ab welcher Raumtemperatur ist der Arbeitgeber verpflichtet, einzuschreiten? Wichtige Regeln rund ums „Hitzefrei“ erklärt Anwalt Christian Solmecke.  mehr...

„Sonntag ist gratis!“
Verkehrsunternehmen halten die Erhöhung für wichtig, weil ihnen durch das Schwarzfahren viel Geld verloren geht.

Beim Schwarzfahren erwischt werden kostet ab 1. Juli 20 Euro mehr. Wer trotzdem keine Fahrkarte kauft, sollte wenigstens eine gute Ausrede parat haben, wenn der Kontrolleur kommt. Wir haben einige kuriose Schwarzfahrer-Ausflüchte gesammelt.  mehr...

Rente, Elterngeld, Maut
Höhere Renten, ElterngeldPlus und höhere Pfändungsfreigrenzen: Das alles ändert sich zum 1. Juli.

Mehr Rente, Einlagenschutz bei der Bank und flexibles Elterngeld – ab 1. Juli 2015 treten einige neue Regelungen in Kraft. Was Sparer, Eltern, Bahnfahrer, Rentner und Menschen mit Schulden wissen müssen.  mehr...

Nackt sonnen, baden
Völlig unbekleidet sollte man sich in der Öffentlichkeit nicht sonnen – sonst droht rechtlicher Ärger. Und auch das Baden kann in privaten Gewässern verboten sein.

Je wärmer es wird, desto öfter zieht es uns ins Freie. Doch wer sich aufs Rad schwingen, im Gelände geocachen, wandern oder im nächsten See schwimmen möchte, sollte besser die rechtlichen Fallstricke im Sommer kennen.  mehr...

60 statt 40 Euro
S-Bahnticket-Kontrolle in Berlin: Das „erhöhte Beförderungsentgelt“ für Schwarzfahrer steigt von 40 auf 60 Euro. Die neuen Preise gelten mit Beginn des neuen Monats.

Statt 40 Euro kostet es ab dem 1. Juli 60 Euro, wenn Fahrgäste in der Bahn oder im Bus ohne gültigen Fahrschein erwischt werden. Das soll abschreckend wirken. Kritiker meinen allerdings: Die Strafe trifft genau die Falschen.  mehr...

Post-Streik 2015
Für Verbraucher gilt dennoch: Fristen für Schriftstücke und Pakete müssen eingehalten werden.

Viele wichtige Briefe, Päckchen und Pakete bleiben während des Post-Streiks liegen. Ob Hermes, DPD, FedEx oder Citykurier: Diese Alternativen haben Verbraucher zur Deutschen Post – und das kosten und bieten die Zusteller.  mehr...

Pflanzen, Grill, Wäsche
Mieter können ihren Balkon in der Regel so gestalten, wie es ihnen gefällt.

Mit dem Sommer hat endlich wieder die Balkon-Saison begonnen. Bei aller Freude über sonnige Stunden sollten sich Mieter und Hauseigentümer aber an einige Regeln halten. Wir haben Regeln und Urteile rund um die Balkonnutzung zusammengestellt.  Von   mehr...

BGH-Urteil
Rauchmelder können im Ernstfall Schlimmeres verhindern.

Weil Mieter den Einbau von Rauchmeldern verweigerten, haben eine Wohnungsbaugesellschaft und eine Genossenschaft aus Halle vor dem Bundesgerichtshof geklagt. Die Richter in Karlsruhe gaben den Unternehmen recht – obwohl die Mieter selbst vorgesorgt hatten.  mehr...

Sauna, Whirlpool
Ahhhh, Entspannung! Die Sauna steht im Keller, das Schwimmbecken im Garten und der Whirlpool im Badezimmer: Wer sich Wellness ins Haus holen will, muss aber einiges beachten.

Freistehende Badewanne, ein Garten-Pool oder die Sauna im Keller: Immer mehr Menschen wollen Wellness zu Hause genießen. Allerdings gibt es Regeln für Eigentümer und Mieter. Was deutsche Gerichte beim Ein- und Umbau erlauben – und was nicht.  mehr...

Wartezeit & Ausschank
Hoch die Gläser: In der Regel muss man bei einem gut besuchten Biergarten schon mit bis zu 30 Minuten rechnen, bevor das erste Getränk auf dem Biertisch steht.

Die Sonne zeigt sich endlich, es wird wärmer. Viele Menschen strömen jetzt wieder in die Biergärten. Ein solcher Besuch kann aber für Unmut sorgen - zum Beispiel, wenn man zu lange auf Getränke warten muss, oder das Glas nicht voll ist. Was dürfen Gäste beanstanden? Von Gesa Schölgens  mehr...

Schadsoftware in Mails
Achtung beim Empfang solcher Mails. Sie sollten lieber sofort gelöscht werden. Wie echte Telekomrechnungen aussehen, erklärt das Unternehmen auf seiner Webseite.

Erneut werden Fake-Rechnungen verschickt, die angeblich von der Telekom stammen. Kunden sollten keineswegs auf die Mails antworten oder darin enthaltene Links anklicken. So erkennt man die gefälschten Rechnungen.  mehr...

Briefe bleiben liegen
Die Kündigung ist per Brief zu spät eingegangen? – Ein Poststreik ist keine Entschuldigung.

Bei der Post wird bundesweit gestreikt – wenn deshalb ein Standard-Brief zu spät ankommt, haftet das Unternehmen aber nicht. Für den pünktlichen Eingang sind hier die Absender verantwortlich. Nur in besonderen Fällen gibt es Schadenersatz.  mehr...

Klage gegen „Teekanne“
Ein Glas mit Teekanne-Tee. Der EuGH hat den Schummel-Tee „Himbeer-Vanille“ abgestraft.

Wenn auf einer Verpackung Zutaten abgebildet sind, müssen sie auch im Produkt sein. Das fordern Verbraucherschützer. Der EU-Gerichtshof hat ihnen nun im Verfahren um einen Früchtetee recht gegeben.  mehr...

Testament schreiben
Nach dem Tod alles vererben oder das Hab und Gut schon zu Lebzeiten verschenken: Mit der Vermögensübertragung muss man sich rechtzeitig auseinandersetzen.

Auch wenn man sich ungern mit dem Thema beschäftigt: Es ist sinnvoll, den Nachlass rechtzeitig zu planen. Sollte man sein Vermögen vererben, oder zu Lebzeiten übertragen? Ein Ratgeber der Verbraucherzentrale erklärt Testament, Erbvertrag und Schenkung.  Von   mehr...

Facebook-Anwendung
„Wer ist dein wahrer Seelenverwandter?“ Diese Frage lassen sich Millionen Facebook-Nutzer beantworten – und zahlen dafür mit Daten.

Es ist ein Spiel, das sich rasend schnell auf Facebook verbreitet hat: „Wer ist dein wahrer Seelenverwandter?“. Allerdings warnen Verbraucherschützer: Denn mit ein paar Klicks erlaubt man dem Anbieter Captainquizz, auf Daten von Freunden zuzugreifen.  mehr...

Rechtstipps zur Heirat
Bitte keine Tränen: Damit die Hochzeit(sfeier) wirklich ein Traum wird, müssen Paare vorher einiges regeln.

Es soll der schönste Tag im Leben sein – doch manchmal geht einiges schief. Der Fotograf taucht nicht auf, die Hochzeit im Ausland wird nicht anerkannt – was für Paare rechtlich vor und nach der Vermählung gilt, erklärt ein Rechtsexperte.  mehr...

Aktuelle Videos
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Sonderbeilagen & Prospekte
Neueste Bildergalerien

Zur mobilen Ansicht wechseln