Recht
Unsere Übersicht mit Themen zu Verbraucherrecht, Internetrecht, neue Gesetze und Rechtsschutz sowie aktuelle Urteile zu Miete und Arbeit

Hackerangriff

Der Skandal um Promi-Nacktfotos im Internet zieht immer weitere Kreise. Doch auch Normalbürger kann es treffen - zum Beispiel, wenn sich der Ex-Partner rächen will. Wie wehren sich Betroffene gegen die Veröffentlichung intimer Bilder?  mehr...

Verspätung durch Streik
Nach den Piloten bei der Lufthansa ziehen nun auch Lokführer bei der Bahn in den Arbeitskampf. (Archivbild)

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat am Montagabend bundesweit gestreikt. Zwischen 18 und 21 Uhr wurde die Arbeit niedergelegt. Mittlerweile fahren die Züge wieder planmäßig. Haben betroffene Pendler Anspruch auf Entschädigung?  mehr...

2 | 
Straffrei fluchen
Keine Bagatelle: Das Zeigen des so genannten Stinkefingers gilt vor deutschen Gerichten immer noch als schlimmste Beleidigung und kostet je nach Verdienst zwischen 600 und 4000 Euro.

Ob im Straßenverkehr oder bei Streitereien: Jeder hat schon mal andere Menschen beschimpft oder beleidigt. Oft genug rutscht dabei das „A...“-Wort heraus - oder schlimmeres. Wie werden Beleidigungen bestraft, und welche Wörter sind noch okay?  mehr...

Ungültige Klauseln
Das Kleingedruckte lesen und auf die Vertragslaufzeit achten: Wer einem Fitnessstudio beitreten möchte, sollte genau hinsehen, bevor er den Vertrag unterschreibt. Sonst kann es Ärger geben.

Bevor sich Hobbysportler ein Jahr oder länger an ein Fitnessstudio binden, sollten sie wissen, was im Vertrag stehen darf und was nicht. Manche Klauseln sind nämlich unwirksam - außerdem gibt es Gründe, um vorzeitig kündigen zu dürfen. Von Gesa Schölgens  mehr...

Mieter-Urteil
Zur Kündigung eines Mietvertrages kam es bei einem Mieter nun, da er nachts Sex auf einer zu lauten Schaukel hatte.

Das Liebesspiel eines Mieters hatte ein Nachspiel: Der Mann musste seine Wohnung räumen, weil er nachts Sex-Spiele auf einer laut quietschenden Schaukel hatte. Dies führte zu massiven Beschwerden der Nachbarn.  mehr...

Kinder, Musik, Partys
Jeder hat das Recht, in seiner Wohnung ohne quälende störende Geräusche zu leben - andererseits kann aber niemand Wohnung, Balkon und Garten völlig geräuschlos nutzen.

Seit drei Stunden übt der Nachbar Saxophon - dabei will man doch am Feierabend einfach seine Ruhe haben! Und die Kinder von nebenan toben auch lautstark bis in die Puppen. Müssen Mieter solchen Krach eigentlich akzeptieren?  mehr...

Breitband-Anschluss
Kontrolle ist besser: Mit Speedtests können Verbraucher überprüfen, ob ihr Internetanschluss wirklich so schnell ist wie versprochen.

Ist ihr Internetanschluss langsamer als vertraglich vereinbart, haben betroffene Verbraucher ein Sonderkündigungsrecht. Allerdings sollten sie ihre Anschluss-Geschwindigkeit gut nachweisen können.  mehr...

Verbote, Menge
Regen und Wärme haben in vielen Regionen für einen frühen Start in die Pilzsaison gesorgt. Allerdings dürfen Sammler nicht überall pflücken.

Nicht in allen Gegenden ist Pilze sammeln gestattet, dazu zählen zum Beispiel öffentliche Parks oder Naturschutzgebiete. Pilzsucher sollten sich vorher gut informieren - auch über die erlaubte Sammelmenge.  mehr...

Tipps für Mieter
Wer in eine neue Wohnung zieht, sollte sich erkundigen, ob es eine Eigentumswohnung ist. Denn in diesem Fall kann der Besitzer wegen Eigenbedarf kündigen.

Endlich hat man die perfekte Wohnung gefunden - doch wenig später kommt die Kündigung. Das kann Mietern passieren, wenn die Bleibe einen neuen Eigentümer bekommt und dieser Eigenbedarf anmeldet. Viele wissen gar nicht, dass sie in eine Eigentumswohnung ziehen. Von Lea Sibbel  mehr...

Therapie verweigert
In der Vergangenheit gab es immer wieder Fälle, in der die Krankenkasse Leistungen verweigert hat.

Ein Raucher erkrankt schwer. Doch weil er weiter qualmt, verweigert ihm seine Krankenkasse ein mobiles Sauerstoffgerät. Solche Fälle gibt es immer wieder. Wann muss die Krankenversicherung eine Behandlung zahlen, und wie wehren sich die Patienten?  mehr...

Fehlalarm bei Feuerwehr
„112“ - diese Notrufnummer für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst gilt EU-weit - missbrauchen sollte man sie auf keinen Fall!

Wenn es irgendwo brennt oder ein Unfall passiert, ruft man die Feuerwehr. Aber wenn der Einsatz gar nicht nötig war, kann es teuer werden. In bestimmten Fällen werden die Kosten an den Verursacher weitergegeben.  mehr...

10 Rechtsirrtümer
Fahrgäste brauchen keine Strafe zu zahlen, wenn der Fahrkartenautomat oder -entwerter tatsächlich kaputt ist. Allerdings müssen sie den Defekt umgehend melden und ggf. andere Automaten nutzen - wenn es welche gibt.

„Wer auffährt, hat Schuld.“ „Das Restaurant haftet nicht für die Garderobe.“ „Den Ausweis muss ich immer dabei haben.“- Aber stimmt das wirklich? Wir prüfen zehn große Rechtsirrtümer, auf die Verbraucher im Alltag stoßen.  mehr...

Ecclestone-Prozess
Formel-1-Chef Bernie Ecclestone verlässt nach der Verhandlung den Sitzungssaal. Der Schmiergeldprozess egen Ecclestone wird gegen die Rekordzahlung von 100 Millionen Dollar eingestellt.

Der Strafprozess gegen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone ist gegen eine Geldauflage eingestellt worden. Das hat Vorteile: Der Millionär gilt als unschuldig und ist nicht vorbestraft. Viele Prozesse enden auf diese Weise - wie ist das möglich? Von Daniela Wiegmann  mehr...

Touristen, Freunde
Wer einen Teil seiner Wohnung untervermieten will, sollte seinen Vermieter um Erlaubnis fragen. Dieser darf seine Zustimmung aber nur in wenigen Fällen verweigern.

Ob Zwischenmiete, WG-Gründung oder Feriengäste: Im Prinzip dürfen viele Mieter ihre Wohnung untervermieten - doch sollte zuvor immer erst die Erlaubnis des Vermieters eingeholt werden. Das müssen alle Beteiligten wissen.  mehr...

Regeln beim Abhören und Beschatten
Privatdektektive beobachten andere auf Auftrag. Wer einen passenden Dektektiv sucht, sollte darauf achten, dass dejenige Mitglied in einem Berufsverband ist.

Untreuen Lebensgefährten oder diebischen Mitarbeitern kann man mit einem Privatdetektiv auf die Spur kommen. Wer einen solchen Ermittler beauftragen will, sollte aber ein paar Ratschläge beachten - auch was das Honorar anbelangt. Von Monika Hillemacher  mehr...

Second Hand, Outlet
Soweit es gesetzlich geregelt ist – oder wenn der Verkäufer freiwillig ein Rückgaberecht einräumt –, kann man etwas Gekauftes ohne Grund zurückgeben oder umtauschen.

Outlets, Flohmärkte und Second-Hand-Läden liegen voll im Trend. Kaum einer stellt beim Shoppen aber Fragen zu Umtausch, Gewährleistung oder Garantie. Welche Ansprüche haben Kunden, wenn die gebrauchten Sachen Mängel haben?  mehr...

Neueste Bildergalerien
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Sonderbeilagen & Prospekte
Anzeige
Aktuelle Videos