Soziale Netzwerke

Facebook, Twitter, Google+: Lesen Sie, was Ihre Freunde lieben

Wieder musste eine Facebook-Party von der Polizei aufgelöst werden - dieses Mal in Brandenburg.  

Auch wenn Sie in Sozialen Netzwerken unterwegs sind, hält Sie die Berliner Zeitung auf dem Laufenden. Und Sie können sehen, welche Inhalte von berliner-zeitung.de Ihre Freunde empfehlen.

Auf Facebook stellen wir jeden Tag zahlreiche Themen zur Debatte, die die Redaktion als wichtig, originell oder umstritten empfindet. Wenn Sie angeben, dass Ihnen unsere Seite gefällt, sehen Sie die Einträge automatisch auf Ihrer Pinnwand. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns diskutieren! Und ganz besonders mögen wir es, wenn Sie unsere Einträge mit der Funktion "Gefällt mir" Ihren eigenen Freunden weiter empfehlen. Einen entsprechenden Button finden Sie über jedem unserer Artikel, so auch in diesem. Seit es die Konkurrenten von Google+ (siehe unten) gibt, hat auch Facebook einige Änderungen eingeführt. Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier.

Bei Twitter vermelden wir kurz und bündig die wichtigsten News aus der Hauptstadt. Wenn Sie in dem kostenlosen Kurznachrichtendienst angemeldet sind und uns folgen, bekommen Sie unsere aktuellen Schlagzeilen in Ihren Twitterfeed serviert. Sie sind meist mit einem Kurzlink versehen, der zu einem ausführlichen Artikel über das angesprochene Thema auf unserer Webseite führt. Selbstverständlich können Sie unsere Meldungen auch "retweeten", also weiterleiten (siehe Button oben), sowie via Twitter Kontakt zur Redaktion aufnehmen - schreiben Sie dazu bitte in Ihre Nachricht den Code @BLZonline.

Google+ ist das neueste Soziale Netzwerk. Hier können Sie Ihre Kontakte in so genannte Kreise (z.B. Familie, Kollegen) unterteilen und selbst entscheiden, wer welche Ihrer Postings sehen darf. Und Sie können anderen Nutzern folgen - etwa unserem Profil, wo wir unsere tägliche Karikatur, lesenswerte Geschichten oder andere unterhaltsame wie zum Nachdenken anregende Inhalte veröffentlichen. Was bei Facebook "Gefällt mir" heißt, nennt sich bei Google übrigens "+1". Auch diese Funktion gibt es direkt in unseren Artikeln.

Interaktive Polizeimeldungen
Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Aktuelle Videos
Berliner Zeitung abonnieren
Magazin
Weblogs
Die Blogs der Berliner Zeitung.

Anekdoten aus Berlin, Pop-Expertisen und Beziehungsfragen.

myPage - Ihre persönliche Zeitung
mypage
Anzeige