image001
Nachrichten aus Berlin und der ganzen Welt
Alba_Berlin

Alba Berlin: ALBA Berlin kassiert bittere Pleite bei Aris Thessaloniki

„Unter Druck reagieren wir nicht gut“: Alba-Coach Sasa Obradovic.

„Unter Druck reagieren wir nicht gut“: Alba-Coach Sasa Obradovic.

Foto:

imago/Bernd König

Basketball-Bundesligist ALBA Berlin hat im Eurocup einen wichtigen Schritt in Richtung nächster Runde verpasst. Die Berliner verloren am Mittwochabend bei Aris Thessaloniki mit 63:73 (34:42). Da ALBA aber das Hinspiel mit 15 Punkten Unterschied gewonnen hatte, würden die Berliner in der Endabrechnung zumindest bei einem möglichen direkten Vergleich zumindest vor den Griechen stehen. Beste Werfer bei ALBA waren Elmedin Kikanovic mit 15 und Dragan Milosavljevic sowie Will Cherry mit jeweils 14 Punkten.

ALBA begann zunächst hochkonzentriert. Dank guter Defensivarbeit kamen die Berliner immer wieder zu Ballgewinnen und führten nach dem ersten Viertel 19:15. Erst danach kamen die im Eurocup bisher daheim ungeschlagenen Griechen besser ins Spiel. Schon im Spielaufbau setzten sie die Berliner unter Druck und führten zeitweise deutlich.

In der hektischen Partie kämpfte sich ALBA aber wieder heran. Ein Dreier von Will Cherry brachte die Berliner beim 54:55 am Ende des dritten Viertels bis auf einen Punkt heran. So blieb die Partie auch im letzten Viertel lange eng. Erst in den letzten Minuten ging ALBA die Puste aus. Nur magere neun Punkte gelangen im letzten Viertel. So konnte Aris den Sieg über die Runden bringen. (dpa)