Neuer Inhalt
Alba_Berlin

Basketball-Eurocup: Alba verliert gegen Klaipeda

Alba-Spieler nach der Niederlage gegen die Eisbären Bremerhaven.

Alba-Spieler nach der Niederlage gegen die Eisbären Bremerhaven.

Foto:

imago/Camera 4

Berlin hat im Kampf um den Achtelfinal-Einzug im Basketball-Eurocup einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der Bundesliga-Zweite verlor am Mittwochabend sein zweites Top32-Zwischenrundenspiel beim litauischen Club Neptunas Klaipeda mit 65:73 (29:38). Beste Werfer der Berliner waren Will Cherry (17 Punkte) und Dragan Milosavljevic (16). Bei den Gastgebern steuerte Arnas Butkevicius als bester Schütze 18 Punkte zum Sieg bei.

ALBA fand vor 5230 Zuschauern zu Beginn überhaupt nicht zu seinem Spiel und lag nach vier gespielten Minuten bereits mit 0:12 zurück. Die Schützlinge von Trainer Sasa Obradovic trafen in der ersten Halbzeit zu wenig. Mit neun Punkten Rückstand gingen sie in die Pause.

Nach der Halbzeit zeigten sich die Berliner wesentlich verbessert im Abschluss und lagen nach der Hälfte des dritten Viertels erstmals vorn. Danach wechselte die Führung ständig. In den letzten acht Minuten mussten die Gastgeber ohne ihren nach einem Foulspiel disqualifizierten Spielmacher Daniel Ewing auskommen. Dennoch durften sie nach der Schlusssirene über den ersten Sieg der Zwischenrunde jubeln.

Zum Auftakt der zweiten Gruppenphase hatten die Berliner gegen Olimpia Mailand gewonnen. Zum dritten Spiel der Top32 erwarten die Berliner am nächsten Dienstag den griechischen Club Aris Thessaloniki. (dpa)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?