Neuer Inhalt
Neuer Inhalt

Hertha BSC gegen Union Berlin: Schon 55.000 Derby-Tickets weg

Im Berliner Olympiastadion finden über 74.000 Zuschauer Platz.

Im Berliner Olympiastadion finden über 74.000 Zuschauer Platz.

Foto:

dapd

Berlin -

Für das im Februar stattfindende Berliner Derby zwischen Hertha und dem 1. FC Union sind bereits 55.000 Tickets verkauft worden. Am Freitag sollen auch die übrigen noch verfügbaren Bereiche für den Verkauf freigeschaltet werden, teilte Hertha BSC am Donnerstag mit.

Die Tickets für Hertha-Fans (und natürlich auch alle anderen) gibt es in den Fanshops am Hauptbahnhof, im Europa-Center, in den Gropius Passagen, im Olympiastadion, am Ostbahnhof und im Forum Steglitz. Außerdem können Karten über die Servicehotline 01805-1892 00 (0,14 Euro/min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 Euro/min) sowie im Tageskarten-Onlineshop geordert werden.

Für Union-Vereinsmitglieder und -Dauerkarteninhaber läuft der Vorverkauf seit Anfang der Woche. Alle anderen konnten seit Donnerstagmorgen Derby-Tickets erwerben. Für Union-Anhänger sind die Blöcke 19 und 20 im Oberrang links vom Marathontor vorgesehen.

Union-Tickets schon ausverkauft

Aufgrund der hohen Nachfrage waren die Karten ausschließlich im Ticketoffice (An der Wuhlheide 263) erhältlich, hieß es vom 1. FC Union. Telefonische Reservierungen und Vorbestellungen per Mail fanden gleich gar keine Berücksichtigung. Trotz dieser Einschränkungen meldeten die Eisernen schon am Donnerstagabend: Alle Derby-Karten für die Gäste-Bereiche ausverkauft.

Damit bleibt auch für die Union-Fans nur noch der Gang zu einer der genannten Vorverkaufsstellen. Allzu lang warten sollten Berlins Fußballfans aber nicht mehr. Das Olympiastadion hat ein Fassungsvermögen von "nur" 74.064 Zuschauern.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?