Sport
Ergebnisse, Tabellen und Live-Ticker: Neues von Hertha BSC, Union Berlin, Alba, Eisbären und den Füchsen

Transfermarkt: Barcelona will Neymar

Im Fokus europäischer Top-Klubs: Neymar.
Im Fokus europäischer Top-Klubs: Neymar.
Foto: imago sportfotodienst

Was Lewandowski in Deutschland ist, ist er in Brasilien: Neymar. Seit Monaten ranken sich Gerüchte um einen Wechsel nach Europa. Die Top-Klubs winken mit ihren Geldbeuteln. Jetzt äußert sich Barcas Vizepräsident in der Personalie.

Der FC Barcelona hat erstmals sein Interesse an einer Verpflichtung des brasilianischen Fußballstars Neymar offiziell bestätigt. „Neymar ist ein Spieler, den unser Trainerstab haben möchte“, sagte Barça-Vizepräsident Josep Maria Bartomeu dem TV-Sender Barcelona Televisió (BTV) in der Nacht zum Dienstag. Der Club warte nun auf ein Signal des Profis des FC Santos.

Wechsel im Sommer?

„Wenn Neymar sagt, dass er seinen Verein verlassen will, wird Barça zur Stelle sein und versuchen, ihn unter Vertrag zu nehmen“, kündigte Bartomeu an. Der Vertrag des 21-jährigen Stürmers beim FC Santos läuft bis 2014. In Medienberichten wurde darüber spekuliert, dass Neymar bereits im kommenden Sommer den Verein wechseln und mit dem FC Barcelona bereits einen Vorvertrag geschlossen haben könnte. (dpa)

Auch interessant
Fußball

Alles wichtige zur Weltmeisterschaft in Brasilien können Sie hier noch mal nachlesen.

Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Neueste Bildergalerien Sport
Aktuelle Videos
Hertha BSC aktuell
1. FC Union aktuell
Sonderbeilagen & Prospekte
Dossier
Training im Winter: Hundert Umdrehungen pro Minute dürfen es schon sein.

Spitzenathleten, Freizeitsportler und ungewöhnliche Sportarten aus der Region.

Fotostrecken: Sport Kurios
Anzeige