Sonderthemen: UEFA Champions League | Olympische Sommerspiele 2016 | Formel 1

Sport
Ergebnisse, Tabellen und Live-Ticker: Neues von Hertha BSC, Union Berlin, Alba, Eisbären und den Füchsen

Union Berlin: Ein fleißiger Junge

Von 
Blickt optimistisch auf seine weitere Zeit in Berlin: Neuzugang Baris Özbek.
Blickt optimistisch auf seine weitere Zeit in Berlin: Neuzugang Baris Özbek.
Foto: Matthias Koch
Berlin –  

Unions Neuzugang Baris Özbek hat viel vor in Berlin. Er möchte nicht nur "hinten abräumen, sondern auch mal ein Törchen machen". Zunächst gilt es aber erst einmal den konditionellen Rückstand abzubauen.

Nein, sein alter Kumpel Mesut Özil hat ihm noch nicht zum Wechsel an die Alte Försterei gratuliert. Die lange Trainingshose von Baris Özbek ist dreckverschmiert. Ein kurzer Wortwechsel mit dem Trainer, Kopfnicken, Uwe Neuhaus tritt ab, und der neue Mittelfeldmann des 1.FC Union Berlin sprintet zehn Mal von Strafraum zu Strafraum. Der 26-Jährige hat viel aufzuholen und nicht viel Zeit.

Am Freitag verkündete Teammanager Nico Schäfer stolz die Verpflichtung „unseres absoluten Wunschspielers für das defensive Mittelfeld“. Am Samstag sollte Özbek im letzten Testspiel der Vorbereitung umgehend zeigen, warum sich Uwe Neuhaus den ehemaligen deutschen Nachwuchsnationalspieler und Zimmernachbarn von Özil herbei gewünscht hat. Beim 0:0 gegen Eintracht Braunschweig ging dem Neu-Unioner jedoch schnell die Luft aus. Nach einer knappen halben Stunde habe die Kondition nachgelassen, „dann kamen gleich die ersten Fehlpässe“, sagt Özbek tags darauf.

Nicht nur abräumen, auch mal Tore schießen

Sein Coach beobachtete „den ersten Hungerast“ sogar schon nach 15 Minuten und entschied, dass eine Halbzeit genüge. Der konditionelle Rückstand aber überrascht nicht, denn Özbek kam nach einem Kreuzbandriss im Vorjahr in der laufenden Saison beim türkischen Erstligisten Trabzonspor nur sieben Mal zum Einsatz. Dennoch hat Neuhaus den „sehr guten und unheimlich ehrgeizigen“ Spieler gerne zu sich zurückgeholt. Die beiden kennen sich aus Essen, wo sie mit Rot-Weiss in die Zweite Liga aufstiegen.

Bei Union soll der Zugang den Abschied von Markus Karl vergessen machen. „Ich möchte nicht nur hinten abräumen, sondern mal ein Törchen machen“, sagt Özbek, der gerne einen Tick offensiver spielt als sein Vorgänger. Gegen Braunschweig übernahm jedoch Michael Parensen die Rolle im defensiven Mittelfeldzentrum, während Özbek die rechte Außenbahn für 45 Minuten zugewiesen bekam. Dort, das hat die Vorbereitung gezeigt, herrscht Nachbesserungsbedarf.

Zunächst muss der Neue aber bei der eigenen Ausdauer nachbessern. Während seine Mitspieler am Montag den freien Tag genießen, trifft sich Özbek zwei Mal mit dem Fitnesstrainer. „Ich bin ein fleißiger Junge“, sagt er. Dazwischen will er sich eine deutsche Handynummer zulegen. Neue Chance also für Özil. Der hatte die türkische Nummer gar nicht, wie Özbek gesteht.

Auch interessant
comments powered by Disqus
Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Neueste Bildergalerien Sport
Aktuelle Videos
Hertha BSC aktuell
1. FC Union aktuell
Sonderbeilagen & Prospekte
Dossier
Training im Winter: Hundert Umdrehungen pro Minute dürfen es schon sein.

Spitzenathleten, Freizeitsportler und ungewöhnliche Sportarten aus der Region.

Fotostrecken: Sport Kurios