Themen: Norbert Düwel
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Union
Informationen, News und Spielberichte rund um den 1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

Nachwuchshoffnung Leonard Koch erhält beim Fußball-Zweitligisten Union Berlin einen Profivertrag bis zum 30. Juni 2017. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison sein Zweitliga-Debüt gefeiert.  mehr...

1. FC Union Berlin
Neu-Unioner: Kenny Prince Redondo

Der 1. FC Union Berlin gibt mit Kenny Prince Redondo den sechsten Neuzugang bekannt. Der 20-Jährige kommt ablösefrei von der SpVgg Unterhaching.  mehr...

Transfer vom VfR Aalen
Collin Quaner (links) hat bei Aalen in der vergangenen Saison sechs Treffer erzielt.

Collin Quaner kommt ablösefrei vom VfR Aalen. Mit seiner „Größe, Athletik, Durchschlagskraft und Schnelligkeit“ soll der Stürmer Union Berlin im Angriff verstärken, sagt Trainer Norbert Düwel.  Von   mehr...

Anzeige

Informatives aus dem Web
1. FC Union Berlin
Lässt tief blicken: Union-Trainer Norbert Düwel.

An der Alten Försterei staunen sie, wie in aller Welt diese Zweitliga-Saison noch Platz sieben für den 1.FC Union hergeben konnte. Kaum auszumalen, was drin gewesen wäre, hätte der Trainer nicht vorm Rauswurf und Simon Terodde nicht im falschen Team gestanden.  Von   mehr...

1. FC Union siegt 2:0 gegen Eintracht Braunschweig
Unions Steven Skrzybski (r) im Zweikampf mit Braunschweigs Vegar Eggen Hedenstad.

Am Ende ist es Platz sieben für den 1. FC Union Berlin geworden. Im ausverkauften Stadion "An der alten Försterei" machten Fabian Schönheim (48. Minute) und Unions Toptorjäger Sebastian Polter (59.) mit seinem 14. Saisontor den versöhnlichen Abschluss der Saison perfekt.  Von   mehr...

Sebastian Polter mit 14. Saisontor
 Unions Torjäger Sebastian Polter (l) ist im Zweikampf mit Braunschweigs Norman Theuerkauf.

Am Ende ist es Platz sieben für den 1. FC Union Berlin geworden. Im ausverkauften Stadion "An der alten Försterei" machten Fabian Schönheim (48. Minute) und Unions Toptorjäger Sebastian Polter (59.) mit seinem 14. Saisontor den versöhnlichen Abschluss der Saison perfekt.  mehr...

Anzeige

1. FC Union Berlin
Bleibt bis 2019: Damir Kreilach.

Der 1. FC Union inszeniert sich vor dem letzten Saisonspiel als zukünftiger Aufstiegskandidat – und kündigt tief greifende Veränderungen an. Auf einer entscheidenden Position setzt der Klub aber auf Konstanz.  Von   mehr...

Spiel gegen Eintracht Braunschweig
Martin Kobylanski (l.) verlässt den 1. FC Union zum Saisonende.

Vor dem letzten Spiel gegen Eintracht Braunschweig nimmt der 1. FC Union Abschied von den Spielern Valmir Sulejmani, Martin Kobylanski, Mario Eggimann, Björn Kopplin, Björn Jopek und David Hollwitz sowie dem langjährigen Torwarttrainer Holger Bahra.  mehr...

1. FC Union Berlin
Der Präsident des 1. FC Union, Dirk Zingler, will mit seinem Verein in die 1. Fußball-Bundesliga. „Wir wollen zu den Top 20 Deutschlands gehören“.

Der 1. FC Union Berlin will das Niemandsland in der Tabelle der 2. Fußball-Bundesliga endlich hinter sich lassen. Präsident Dirk Zingler will den Club in naher Zukunft ins Oberhaus führen. „Wir wollen zu den Top 20 Deutschlands gehören“. Von Marc Schäfer  mehr...

1. FC Union Berlin
Torjäger Sebastian Polter würde gerne beim Zweitligisten 1. FC Union Berlin bleiben.

Wenn es nach Torjäger Sebastian Polter gehen würde, würde er nicht mehr zum Bundesligisten Mainz 05 zurückkehren. Er hat die Hoffnung geäußert, nach dem Ende seiner Ausleihfrist beim Zweiligisten 1. FC Union Berlin zu bleiben.  mehr...

1. FC Union gegen den FSV Frankfurt
Martin Kobylanski (l.) verlässt den 1. FC Union zum Saisonende.

Der 1. FC Union gewinnt zum ersten Mal beim FSV Frankfurt. Damit zieht Norbert Düwel nach Punkten mit seinem Vorgänger gleich. Nur eine Sache hat der Trainer nicht in den Griff bekommen.  Von   mehr...

Sebastian Polter von Union Berlin
Unions Sebastian Polter, hier jubelnd über seinen Siegtreffer zum 3:0 gegen 1860 München.

Union-Stürmer Sebastian Polter hat schon unter namhaften Fußball-Trainern gespielt. Im Interview spricht er über Vertrauen, das Risiko der Zweiten Liga und zu enge Fußballschuhe.  Von   mehr...

1. FC Union verliert gegen Aue
Gesenkte Köpfe bei Unions Spielern Christopher Trimmel (l.) und Maximilian Thiel nach der Niederlage gegen Aue.

Lob bekam nach der Niederlage gegen den abstiegsbedrohten FC Erzgebirgsaue nur Union-Coach Norbert Düwel. Sein Team hatte keine Chance, weil es die Grundlage des Spiels vergaß. Einer der vor dem Vertragsende stehenden Spieler würde trotzdem gerne bleiben.  Von   mehr...

1. FC Union Berlin gegen Erzgebirge Aue
Unions Torhüter Daniel Haas kann den Treffer zum 0:2 nicht verhindern (09.05.2015).

Für den 1. FC Union Berlin ging gegen Erzgebirge Aue eine Serie von acht Heim- und sechs Ligaspielen ohne Niederlage zu Ende. Die offensivschwachen Berliner hatten mit seinem schnellen Passspiel von Aue immer wieder Probleme.  mehr...

2. Fußball-Bundesliga
Forderungen vom Boden: Unions Damir Kreilach will vom Schiedsrichter einen Freistoß.

Union Berlin hat gegen den Zweitliga-Abstiegskandidaten Erzgebirge Aue eine Heimpleite hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Norbert Düwel verlor das Ost-Derby am Samstag mit 1:2. Aue darf weiter auf den Klassenerhalt hoffen.  mehr...

Union Berlin gegen Erzgebirge Aue
Genuss des Erfolges: Union-Spieler Sebastian Polter (rechts) zusammen mit Fabian Schönheim.

Fußball-Zweitligist Union Berlin sucht nach Lösungen für den Angriff der Zukunft. Tief in Berlins Westen, an Herthas Trainingsplatz, wurde in dieser Woche eine Aufbauhilfe diskutiert: Der einsatzlose Ronny könne zum Stadtrivalen wechseln.  Von   mehr...

1. FC Union Berlin gegen Erzgebirge Aue
Unions Sebastian Polter, hier jubelnd über seinen Siegtreffer zum 3:0 gegen 1860 München.

Noch schreibt Unions Trainer Nobert Düwel den verletzten Torjäger Sebastian Polter vor dem nächsten Heimspiel nicht ab. Polter hatte sich beim Auswärtssieg gegen 1860 München an der Schulter verletzt. Am Training habe er aber teilgenommen, so Düwel.  mehr...

FC Union Berlin
Kapitän Kreilach bejubelt das 2:0.

Die Mannschaft des 1. FC Union ist für den Gegner unberechenbarer geworden, weil Trainer Norbert Düwel vor allem auf vielfältig einsetzbare Spieler setzt. Langsam zahlt sich der neue Stil aus, seit sechs Partien ist der Zweitligist unbesiegt.  Von   mehr...

Einzelkritiken 1. FC Union Berlin
Unions Damir Kreilach jubelt über seinen Treffer zum 2:0.

Die Partie gegen 1860 München war ein Befreiungsschlag für Union Berlin. Unser Autor hat sich die Berliner während des Spiels angesehen. Der 1. FC Union beim 3:0 gegen den TSV 1860 München in der Einzelkritik.  Von   mehr...

1. FC Union Berlin
Unions Spieler jubeln. Union gewinnt 3:0.

Der Bann ist gebrochen: Union Berlin landet den ersten Auswärtssieg bei 1860 München in der 2. Liga. Taktisch klug und effizient in der Chancenverwertung kommen die Köpenicker zum dritten Saison-Dreier in der Fremde. Auf Torjäger Polter ist mal wieder Verlass.  Von   mehr...

Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Aktuelle Videos
Neueste Bildergalerien Sport
Liveticker
Sport
Fotostrecken: Sport Kurios
Dossier
Training im Winter: Hundert Umdrehungen pro Minute dürfen es schon sein.

Spitzenathleten, Freizeitsportler und ungewöhnliche Sportarten aus der Region.

Service

Wo drohen Staus? Fährt die S-Bahn? Immer ab 16 Uhr für den Folgetag.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Jobmarkt
Wohnen
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Sonderbeilagen & Prospekte