Unterm Strich

Schlimme Reiseerlebnisse

An dieser Stelle berichten Redakteure zum Trost für den Daheimgebliebenen von ihren schlimmsten Reiseerlebnissen. Diesmal: Ein Weihnachtsfest auf den Philippinen. Mit dabei: Fünf betrunkene chinesische Nikoläuse und etliche stachelige Meeresbewohner.    Von  mehr...

Hypermodern

Heute bedeutet Erfolg nicht mehr unbedingt, dem klassischen Mainstream-Modell von Karriere folgen zu müssen: Wer sein Glück in die Hand nehmen will, dem steht heute ein Spektrum neuer Möglichkeiten zur Verfügung.  Von   mehr...

Unterm Strich
Das Ergebnis: Jim Avignons Bastelwerk.

In ihrem Bastel-Atelier gerät Susanne Schirdewahn ins Philosophieren, weil der Künstler Jim Avignon sich etwas verspätet. Als er doch noch kommt, verstrickt sie ihn in Widersprüche des Nichts. Avignon kontert mit einer kreativen Spontangeburt.  Von   mehr...

Anzeige
Kultur
bva,1616

Nach dem großen Erfolg von FOREVER YOUNG im vergangenen Sommer gastiert am 13. September die zweite Wintergarten-Open-Air-Produktion mehr...

bva

Die internationale Kunstmesse präsentiert bei freiem Eintritt vom 1. bis 3. August 2014 Open-Air 45 Künstler, die ihre Werke persönlich vorstellen und verkaufen. Von bva  mehr...

Meine Tiere
Kühe sind sensibel und gehen Freundschaften ein.

Karin Mück, Betreiberin des Lebenshofs Hof Butenland, erzählt mir immer die schönsten Geschichten. Eines Tages rief sie mich an und sagte: „Hilal, die Luise hat mich angegriffen.“  Von   mehr...

Reisebericht
 Die Beine des deutschen Schriftstellers Moritz Rinke am Ball. (Archiv)

Auf dem paradiesischen Gelände des SESC Interlagos treffen die Fußball-Nationalmannschaften der Schriftsteller Brasiliens und Deutschland aufeinander. Ein Trauerspiel. Und unser Kolumnist sitzt auch noch auf der Ersatzbank.  Von   mehr...

Unterm Strich
Ein Werk von Wanda Perdelwitz

Die Theaterschauspielerin Wanda Perdelwitz ist ins Atelier von Susanne Schirdewahn gekommen. Mit dem Zweitvornamen heißt sie übrigens Colombina nach der einzigen Commedia dell’Arte-Figur, die keine Maske abbekommen hat. Also bastelt sie sich eine. Von Susanne Schirdewahn  mehr...

WM-Reisebericht Teil 2
Die Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor dem Abflug. Auch unser Autor bestieg ein Flugzeug nach Brasilien.

Im zweiten Teil seines Reiseberichts erzählt Nationalfußballspieler (der deutschen Schriftsteller) Falko Hennig von der Ankunft der wackeren Mannen im überraschend kalten São Paulo. Sollten diese klimatischen Widrigkeiten dazu dienen, den Kampfgeist der deutschen Kicker vor dem Länderspiel zu zerrütten? Von Falko Hennig  mehr...

1 | 
Meine Tiere
Nach dem Todeskampf

Die Fleischindustrie legt wert auf die Feststellung, dass die Tiere vor dem Schlachten betäubt werden. Allerdings ist diese Betäubung in der CO2-Kammer mit Panik und Qual verbunden. Das Tier hat also seinen Todeskampf schon hinter sich, wenn es abgestochen wird.  Von   mehr...

Theatertreffen
Das Theatertreffen: Ein Ort für Kultur - und für Proteste gegen Kulturschaffende.

Inspiration oder geistiger Diebstahl? Aktivisten verdächtigen den belgischen Choreografen Alain Patel sein Bühnenbild für die "Tauberbach"- Aufführung geklaut zu haben. Doch statt über Plagiate debattieren die Betroffenen über Rassismus. Von Michaela Schlagenwerth  mehr...

Kolumne: Meine Tiere
Merino-Landschafe

Unsere Kolumnistin und Lebenshofbetreiberin Hilal Sezgin macht sich Gedanken über die Spannung zwischen Freiheit und Tierhaltung. Ist ihr Ganter Keks zum Beispiel frei, wenn sie ihm gegen seinen Willen Tabletten verabreicht? Und schränkt sie nicht die Freiheit ihrer Schafe ein, die sie vor dem Wolf in den Schutzgewahrsam des Stalles nimmt? Von Hilal Sezgin  mehr...

Unterm Strich

Diesmal kommt Diana Staehly - "Stromberg"-Guckern bekannt als Tanja Steinke, Abteilung Schadensregulierung - zum Basteln in Susanne Schirdewahns nicht sehr ordentliches Atelier. Es entsteht eine Aufräumhilfe für den Schreibtisch. Unerlässlich gegen das Chaos der Welt. Von Susanne Schirdewahn  mehr...

Hypermodern

Wir haben immer mehr digitale Geräte und Gadgets. Der Trend geht zum Viert-Computer. Irgendwann gibt es vielleicht auch intelligente Staubwolken, die uns umgeben. Von Peter Glaser  mehr...

Informatives aus dem Web
Tierrecht
Merino-Landschafe

Für viele menschliche Ohren klingt das immer noch ungewohnt, wenn man Gerechtigkeit für Tiere fordert. Aber es gibt eine Hoffnung, dass sich dies ändern kann. Von Hilal Sezgin  mehr...

Wills Worte
In der Serie „Wills Worte“ lesen Sie, wie Feuilletonisten Shakespeare -Sätze lesen.

In der neuen Unterm-Strich-Serie „Wills Worte“ feiern wir uns schon mal langsam an den 450. Geburtstag von Shakespeare heran (Ende April), indem wir die höchstfliegenden und abgedroschensten Zitate mal wieder neu aus-, und umdeute(l)n. Heute: „Let me play the lion too“. Von Judith von Sternburg  mehr...

1 | 
Kolumne "Unterm Strich"
Ahne

Zähneputzen ist Zeitverschwendung, findet unser Egal-Kolumnist Ahne. Entsprechend reich ist der Schatz an Erfahrungen, auf den er in puncto Zahnarztbesuch zurückblicken kann. Reich an Blut, Schmerzen, Verzweiflung und Humor. Von Ahne  mehr...

1 | 
Meine Tiere
Pralle Euter: Kühe bei der Schau der Besten in Niedersachsen.

Eine Presserundschau durch einschlägige Fachmagazine für Viehhalter und Tierärzte zeigt, dass die Kuh gern als Bioreaktor, Rennwagen oder auch mit der Frau verglichene juvenile Gebärmaschine verglichen wird. Von Hilal Sezgin  mehr...

Würde

Mit der Anmeldung für eine Tanzkurs-Schnupperstunde ist der innere Schweinehund so gut wie überwunden, dachte die Autorin. Und brockte sich eine ziemlich entwürdigende Niederlage ein. Immerhin: kostenlos. Von Ruth Herzberg  mehr...

Verdrängung

Das Mietshaus wurde verkauft und der Investor möchte Rendite machen. Alltag im Berliner Immobilienmarkt. Für die Bewohner ein brutaler Eingriff in die Lebenssituation, in einem Fall mit Todesfolge. Wir wissen das und wir sehen zu. Von Thomas Wendrich  mehr...

Unterm Strich
Als die ersten Mikrocomputer den Markt durchstießen, glaubte niemand so recht an das Potenzial, alles in einer kleinen, handlichen Maschine bündeln zu können.

In seiner Hypermoderne-Serie befasst sich Peter Glaser mit der parallelen Verkleinerung von Damenbekleidung und Rechenanlagen. Ungefähr zur selben Zeit, in den 1960ern, kamen zusammen mit den Miniröcken Minicomputer auf, die man schon auf einen soliden Schreibtisch hätte stellen können. Von Peter Glaser  mehr...

Unterm Strich - Lexikon
Auch der Philosoph und Dichter Johann Gottfried von Herder äußerte sich zu dem Begriff des Idioten.

In seiner kleinen Schimpfwortkunde erforscht Falko Hennig diesmal den Idioten. Die Menschen, die man im antiken Griechenland als Idioten bezeichnete, waren nicht geistesschwach, sondern lediglich politisch unterbemittelt: Heute feiert man sie als Individualisten! Von Falko Hennig  mehr...

Neueste Bildergalerien Kultur & Medien
Neu im Kino
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Weblogs
Die Blogs der Berliner Zeitung.

Anekdoten aus Berlin, Pop-Expertisen und Beziehungsfragen.

Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Anzeige