Sonderthemen: Die Hauptstadt in Zahlen | Crowdwork – Arbeiten im Netz | Finanztip-Kolumne Geldsache
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Vorsorge
Tipps rund um Rente, Versicherung, Altersvorsorge und Pflege sowie Infos über berufliche Vorsorge, Riester und die Lebensversicherung

Streit vermeiden

Wer pflegt die Großeltern? Wer passt auf die Kinder auf? – Probleme, die ein Mehrgenerationenhaus lösen kann. Aber: Wohnen Enkel und Großeltern in einem Haus zusammen, sind getrennte Räume und Privatsphäre beim Planen des Baus wichtig.   Von Tom Nebe mehr...

Aufwand und Kosten
Schon steht die Wand: Mit dem Fertighaus sind die eigenen vier Wände schnell errichtet – der Innenausbau braucht dann aber etwas mehr Zeit.

Zum Eigenheim im Zeitraffer: Wer ein Fertighaus bauen oder kaufen will, spart damit in der Regel Zeit. Allerdings will das Bauprojekt gut vorbereitet sein. Was sollte unbedingt im Vertrag stehen, und wie behalten Bauherren die Kosten unter Kontrolle? Von Katja Fischer  mehr...

Bons, Kontoauszüge
Beim Frühjahrsputz wird auch der Aktenschrank gerne ausgemistet. Voreilig wegwerfen sollte man Dokumente, Kontoauszüge und Rechnungen aber nicht. Einige Belege benötigt man noch für die Steuererklärung oder die Rentenversicherung.

Wer Ordnung in seinen Papieren hält, spart viel Zeit und Nerven. Doch von welchen Abrechnungen, Kassenbons oder Belegen kann man sich getrost trennen? Wie entsorgt man Dokumente richtig – und welche sollte jeder unbedingt aufbewahren?  Von   mehr...

So klappt's
Das Geld in den Sparstrumpf stecken, ist selten eine gute Idee. Wer seine Ersparnisse geschickt anlegt, kann damit seine Rente aufbessern.

Die meisten Menschen haben zusätzlich zur Rente noch Geld auf dem Konto. Aber wie soll das Ersparte angelegt werden, um davon im Ruhestand gut leben zu können? Finanzplan und Anlagestrategie müssen her: Das empfehlen Vorsorge-Experten. Von Monika Hillemacher  mehr...

Frauen und Rente
Die kluge Frau baut vor – damit es auch in späteren Jahren bei den Finanzen keine Probleme gibt, sollten gerade Frauen rechtzeitig planen und die Altersvorsorge in die eigene Hand nehmen.

„Mein Mann ist mein Versorger.“ – Auch wenn jüngere Frauen nicht mehr so denken, sind sie wegen Teilzeitjobs und Kinderbetreuung finanziell abhängig. Das rächt sich bei der Rente. Finanzexpertin Helma Sick erklärt in einem Buch, wie man gegensteuert.  Von   mehr...

Komplexe Vorsorge
Wohn-Riester hilft, einen Immobilienkredit schneller zu tilgen.

Wer im Alter in den eigenen vier Wänden leben will, kann den Wohn-Riester als staatliche Förderung bekommen. Doch die Eigenheimrente ist leider nicht für jeden geeignet. Vor dem Abschluss eines Vertrags müssen Kunden die Vor- und Nachteile abwägen. Von Isabelle Modler  mehr...

Hagel, Starkregen, Gewitter
Dieses Auto wurde unter einem Baum begraben. Meist zahlt die Versicherung den Schaden. (Symbolfoto)

Welcher Versicherungsschutz ist sinnvoll bei Hagel, Regen und Sturm? Ob Haus, Auto oder vollgelaufene Keller: Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt hat die wichtigsten Fragen und Antworten bei Unwetterschäden im Überblick. Von Thilo Streubel  mehr...

Kinder, Beruf, Hausrat
Wer eine Familie gründet, hat Verantwortung. Um im Notfall abgesichert zu sein, sollte daher bei wichtigen Versicherungen nicht gespart werden.

Um den passenden Versicherungsschutz machen sich viele Elterm Gedanken. Schließlich bringt eine Familie viel Verantwortung mit sich. Von Haftpflichtversicherung bis Ausbildungsversicherung: So sind Familien rundum gut versichert. Von Berit Waschatz  mehr...

Altersvorsorge
Wer im Beruf einigermaßen Fuß gefasst und private Risken ausreichend abgesichert hat, kann sich um seine Altersvorsorge kümmern.

Riester, Rürup, Betriebsrente, Rentenfonds – Berufsanfänger möchten gerne fürs Alter vorsorgen, aber sie sind mit der Fülle an Möglichkeiten leicht überfordert. Wir verschaffen einen Durchblick im Vorsorge-Dschungel.  mehr...

Arbeitnehmer-Rechte
In Frankreich gibt es ein Gesetz, das die Weitergabe von Urlaubstagen regelt. In Deutschland gibt es keine entsprechende Regelung, deswegen ist es nicht so einfach, Urlaub zu verschenken.

Damit sich Steffen Sünder um seine krebskranke Frau kümmern kann, treten Arbeitskollegen Urlaubstage ab. Eine schöne Idee, aber ist das auch in anderen Betrieben möglich? Wie viel Urlaub steht pflegenden Angehörigen überhaupt zu?  Von   mehr...

Police bietet Schutz vor Invalidität
Bauarbeiter haben es mitunter schwer eine gute und bezahlbare Berufsunfähigkeitspolice zu finden. Eine Alternative könnte die Funktionsinvaliditätsversicherung sein.

Wer unter Rückenproblemen leidet oder beruflich anderen aufs Dach steigt, für den ist es oft schwierig, eine Berufsunfähigkeit abzusichern. Für solche Fälle haben die Assekuranzen die Funktionsinvaliditätsversicherung - mit Vor- und Nachteilen für den Verbraucher. Von Monika Hillemacher  mehr...

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter
Andrea von der Heydt

Andrea von der Heydt ist Vorsitzende des Vereins „Selbstbestimmtes Wohnen im Alter“, der die Qualität von Pflege-WGs verbessern möchte. Im Iterview spricht sie über Vorteile und Kosten des gemeinschaftlichen Wohnens, das auch ihre eigene Mutter ausprobiert.  Von   mehr...

Senioren in Berlin
Ursula Handke hilft ihrer dementen Mutter Irmgard Fenske beim Erinnern. Persönliche Bilder und auch Möbel gehören zum Konzept der Pflege-WGs

Immer mehr Berliner erreichen ein hohes Alter. Damit steigt auch die Zahl der Dementen und Pflegebedürftigen. In den letzten Jahren setzt sich in Berlin für diese Menschen eine Wohnform durch, die ihnen ein möglichst großes Maß an Individualität bewahren soll: die Pflege-WG.  Von   mehr...

Lebensversicherungen
In dem BGH-Verfahren geht es vor allem um die Frage, wie die Versicherer die Beteiligung ihrer Kunden an Überschüssen und den sogenannten Bewertungsreserven im Detail regeln.

Besitzer von Kapital-Lebensversicherungen hoffen auf Bewertungsreserven und Überschüsse. Je nachdem wie die Versicherer rechnen, fällt das Zusatzplus höher oder niedriger aus. Doch eine Klage gegen die Zinsberechnung ist nun beim BGH gescheitert.  mehr...

Länger arbeiten
Ich bin noch fit im Job – darf ich also später in Rente gehen? Oder früher in den Ruhestand, wenn die Arbeit zu belastend wird? Diese Fragen werden derzeit in der Politik diskutiert.

Manche Arbeitnehmer sehnen das Ende ihres Berufslebens seit Jahren herbei, oft aus gesundheitlichen Gründen. Andere würden gerne noch im Ruhestand berufstätig sein. Ist eine Rente mit 70 überhaupt umsetzbar? Was müssen Politik und Arbeitgeber tun?  mehr...

Vorsorge-Ranking
Aktuelle Videos
Börsen
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Sonderbeilagen & Prospekte

Neueste Bildergalerien