Sonderthemen: Berlin-Trend | Crowdwork – Arbeiten im Netz | Finanztip-Kolumne Geldsache
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Vorsorge
Tipps rund um Rente, Versicherung, Altersvorsorge und Pflege sowie Infos über berufliche Vorsorge, Riester und die Lebensversicherung

Zahnspange, Ausland

Viele Kassenpatienten klagen über die begrenzten Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Ob Zahnersatz, Auslandsreise, Wahltarife oder Chefarztbehandlung – welche Zusatzversicherungen lohnen sich, und welche nicht?   Von Sabine Meuter mehr...

Vor- und Nachteile
Auch Verbraucher können sich gegen schlechtes Wetter beim Ausflug absichern. Aber muss das sein?

Fällt der Sommer ins Wasser, leiden darunter nicht nur Biergärten oder Bademoden-Geschäfte. Auch Verbrauchern wird der Urlaub oder Ausflug unter Umständen versaut. Regenversicherungen kompensieren solche Ausfälle – aber ist das immer sinnvoll? Von Daniela Wiegmann  mehr...

Zehn Renten-Irrtümer
Das gesetzliche Rentenalter steigt schrittweise auf 67 Jahre. Ab dem Jahrgang 1964 verlängert sich die Lebensarbeitszeit um volle zwei Jahre. Neu ist eine Regelung für langjährig Rentenversicherte: Wer 45 Jahre Pflichtbeiträge nachweisen kann, darf weiterhin ohne Abschläge früher in Rente gehen.

Mehr als 450 Euro dürfen Rentner nicht dazuverdienen? Dank Rentenreform können wir mit 63 aufhören zu arbeiten? – Stimmt nicht! Finanzexpertin Margit Winkler klärt uns über zehn gängige Vorsorge-Irrtümer auf.  mehr...

Betreutes Wohnen, Alten-WG
Wie und mit wem möchte ich im Rentenalter zusammenleben? Wer pflegt mich, wenn ich nicht mehr kann? Fragen, die man sich nicht erst kurz vor knapp stellen sollte.

Überforderung, erste Anzeichen von Demenz oder eine schwere Erkrankung: Die meisten alten Menschen können den Lebensabend nicht mehr alleine zu Hause verbringen. Aber es gibt zum Glück Wohn-Alternativen für Senioren. Von Tom Nebe  mehr...

Renten-Strategie
Sparen, wenn das eigene Budget knapp ist: Das funktioniert auch mit staatlichen Förderungen, zum Beispiel bei der Riester-Rente.

Sparen für die Rente trotz knapper Kasse – das fällt vielen Menschen nicht leicht. Ein Ratgeber der Verbraucherzentrale erklärt, wie die persönliche Strategie mit kleinem Budget aussehen kann. Und wie man Vorsorge (fast) zum Nulltarif bekommt.  Von   mehr...

Streit vermeiden
Alle auf einem Grundstück: Drei Generationen der Familie Henne wohnen zusammen in einem Mehrgenerationenhaus in Groß Escherde (Niedersachsen).

Wer pflegt die Großeltern? Wer passt auf die Kinder auf? – Probleme, die ein Mehrgenerationenhaus lösen kann. Aber: Wohnen Enkel und Großeltern in einem Haus zusammen, sind getrennte Räume und Privatsphäre beim Planen des Baus wichtig. Von Tom Nebe  mehr...

Aufwand und Kosten
Schon steht die Wand: Mit dem Fertighaus sind die eigenen vier Wände schnell errichtet – der Innenausbau braucht dann aber etwas mehr Zeit.

Zum Eigenheim im Zeitraffer: Wer ein Fertighaus bauen oder kaufen will, spart damit in der Regel Zeit. Allerdings will das Bauprojekt gut vorbereitet sein. Was sollte unbedingt im Vertrag stehen, und wie behalten Bauherren die Kosten unter Kontrolle? Von Katja Fischer  mehr...

Bons, Kontoauszüge
Beim Frühjahrsputz wird auch der Aktenschrank gerne ausgemistet. Voreilig wegwerfen sollte man Dokumente, Kontoauszüge und Rechnungen aber nicht. Einige Belege benötigt man noch für die Steuererklärung oder die Rentenversicherung.

Wer Ordnung in seinen Papieren hält, spart viel Zeit und Nerven. Doch von welchen Abrechnungen, Kassenbons oder Belegen kann man sich getrost trennen? Wie entsorgt man Dokumente richtig – und welche sollte jeder unbedingt aufbewahren?  Von   mehr...

So klappt's
Das Geld in den Sparstrumpf stecken, ist selten eine gute Idee. Wer seine Ersparnisse geschickt anlegt, kann damit seine Rente aufbessern.

Die meisten Menschen haben zusätzlich zur Rente noch Geld auf dem Konto. Aber wie soll das Ersparte angelegt werden, um davon im Ruhestand gut leben zu können? Finanzplan und Anlagestrategie müssen her: Das empfehlen Vorsorge-Experten. Von Monika Hillemacher  mehr...

Frauen und Rente
Die kluge Frau baut vor – damit es auch in späteren Jahren bei den Finanzen keine Probleme gibt, sollten gerade Frauen rechtzeitig planen und die Altersvorsorge in die eigene Hand nehmen.

„Mein Mann ist mein Versorger.“ – Auch wenn jüngere Frauen nicht mehr so denken, sind sie wegen Teilzeitjobs und Kinderbetreuung finanziell abhängig. Das rächt sich bei der Rente. Finanzexpertin Helma Sick erklärt in einem Buch, wie man gegensteuert.  Von   mehr...

Komplexe Vorsorge
Wohn-Riester hilft, einen Immobilienkredit schneller zu tilgen.

Wer im Alter in den eigenen vier Wänden leben will, kann den Wohn-Riester als staatliche Förderung bekommen. Doch die Eigenheimrente ist leider nicht für jeden geeignet. Vor dem Abschluss eines Vertrags müssen Kunden die Vor- und Nachteile abwägen. Von Isabelle Modler  mehr...

Hagel, Starkregen, Gewitter
Dieses Auto wurde unter einem Baum begraben. Meist zahlt die Versicherung den Schaden. (Symbolfoto)

Welcher Versicherungsschutz ist sinnvoll bei Hagel, Regen und Sturm? Ob Haus, Auto oder vollgelaufene Keller: Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt hat die wichtigsten Fragen und Antworten bei Unwetterschäden im Überblick. Von Thilo Streubel  mehr...

Kinder, Beruf, Hausrat
Wer eine Familie gründet, hat Verantwortung. Um im Notfall abgesichert zu sein, sollte daher bei wichtigen Versicherungen nicht gespart werden.

Um den passenden Versicherungsschutz machen sich viele Elterm Gedanken. Schließlich bringt eine Familie viel Verantwortung mit sich. Von Haftpflichtversicherung bis Ausbildungsversicherung: So sind Familien rundum gut versichert. Von Berit Waschatz  mehr...

Altersvorsorge
Wer im Beruf einigermaßen Fuß gefasst und private Risken ausreichend abgesichert hat, kann sich um seine Altersvorsorge kümmern.

Riester, Rürup, Betriebsrente, Rentenfonds – Berufsanfänger möchten gerne fürs Alter vorsorgen, aber sie sind mit der Fülle an Möglichkeiten leicht überfordert. Wir verschaffen einen Durchblick im Vorsorge-Dschungel.  mehr...

Arbeitnehmer-Rechte
In Frankreich gibt es ein Gesetz, das die Weitergabe von Urlaubstagen regelt. In Deutschland gibt es keine entsprechende Regelung, deswegen ist es nicht so einfach, Urlaub zu verschenken.

Damit sich Steffen Sünder um seine krebskranke Frau kümmern kann, treten Arbeitskollegen Urlaubstage ab. Eine schöne Idee, aber ist das auch in anderen Betrieben möglich? Wie viel Urlaub steht pflegenden Angehörigen überhaupt zu?  Von   mehr...

Vorsorge-Ranking
Aktuelle Videos
Börsen
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Sonderbeilagen & Prospekte

Neueste Bildergalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln