Vorsorge
Tipps rund um Rente, Versicherung, Altersvorsorge und Pflege sowie Infos über berufliche Vorsorge, Riester und die Lebensversicherung

Steuern, Ausgaben...

Geld spielt in jeder Beziehung eine Rolle - sinnvoll ist es, sich mit dem Partner regelmäßig über Finanzielles auszutauschen. Das gilt nicht nur für frisch Verheiratete: Mit der richtigen Steuerklasse und passenden Versicherungen können Ehepaare Geld sparen.  mehr...

Hagel, Starkregen, Gewitter
Dieses Auto wurde unter einem Baum begraben. Meist zahlt die Versicherung den Schaden.

Aufgrund der aktuellen Unwetter in Sachsen-Anhalt informiert die Verbraucherzentrale über den Versicherungsschutz bei Hagel, Regen und Sturm. Die wichtigsten Fragen und Antworten bei Unwetterschäden im Überblick. Von Thilo Streubel  mehr...

Nach der Reform
Am 1. Juli trat das neue Rentenpaket mit der Rente ab 63 und der Mütterrente als seinen Kernstücken in Kraft. Was bedeuten die neuen Regeln für Sparer?

Die neuen Rentengesetze sind seit 1. Juli in Kraft. Millionen Mütter bekommen mehr Altersrente, hunderttausende Berufstätige gehen abschlagsfrei früher in den Ruhestand. Doch was müssen Sie tun, um von der Reform zu profitieren? Die wichtigsten Punkte.  Von   mehr...

Schwimmen im Meer
Wenn am Strand die rote Fahne weht, gilt eigentlich Badeverbot. Wer sich dennoch in die Fluten stürzt, muss bei einem Unfall nicht um seinen Versicherungsschutz fürchten.

Eine rote Fahne am Strand soll Badegäste davor warnen, ins Meer zu gehen. Sie signalisiert: Es ist gefährlich, jetzt zu schwimmen. Aber erlischt auch der Versicherungsschutz, wenn man das Badeverbot ignoriert und ein Unfall passiert?  mehr...

Rechtlicher Betreuer
Wenn eines Tages wegen Alter, Krankheit oder Demenz nichts mehr geht, soll wenigstens ein Vertrauter die Dinge in die Hand nehmen. Dazu sollte man rechtzeitig an eine Vorsorgevollmacht denken.

Ein rechtlicher Betreuer trägt eine große Verantwortung. Nicht selten ernennen ältere Menschen jemanden aus der Familie. Aber was, wenn der Auserwählte das Vertrauen verspielt hat? Lässt sich die Regelung einfach rückgängig machen?  mehr...

Geld im Alter
Dolce Vita im Ruhestand: Wer als Rentner seinen Lebensabend genießen will, muss frühzeitig finanziell vorsorgen.

Dolce Vita im Ruhestand: Wer als Rentner seinen Lebensabend genießen will, muss sich frühzeitig finanziell wappnen. Beim Sparen kann häufig auch der Chef helfen. "Betriebliche Altersversorgung" (bAV) heißt das Schlüsselwort. Dieses Modell kann lukrativ sein.  mehr...

Auswandern
Sonne tanken ohne Versicherungssorgen: Wer länger oder für immer ins Ausland geht, sollte das vorab mit der Krankenkasse abklären. Das gilt insbesondere für Rentner.

Deutsche Rentner verlassen ihre Heimat: Die Zahl der Auswanderer hat sich seit 1993 fast verdoppelt. Doch nicht immer wartet das Glück hinter der Grenze. Welche Probleme können beim Ruhestand im Ausland entstehen - und wie beugt man vor?  mehr...

Einbußen für Kunden
Fast alles neu: Der Bundestag berät am 4. Juli 2014 abschließend über ein Reformgesetz für Lebensversicherungen - mit großen Folgen für die Kunden.

Der Bundestag hat heute die Reform der Lebensversicherungen beschlossen. Das Gesetz führt bei Millionen Kunden zu Einbußen. Wer ist besonders betroffen - und sollte man jetzt noch den Vertrag mit dem Versicherer kündigen?  mehr...

Änderungen bei der Lebensversicherung
Kunden werden nun doch nicht über die Höhe einer Provision informiert.

Lebensversicherungskunden sollen auch in Zukunft nicht genau erfahren, wie viel ihr Vermittler an ihrer Unterschrift verdient. Die Koalition entschärfte die Reform zum Unmut der Opposition. Wir erklären, was sich dennoch ändert.  Von   mehr...

Nachhaltig sparen
Mit ihrem Geld können Anleger auch Gutes für die Umwelt tun. Doch Geldanlagen, die zum Beispiel den Ausbau erneuerbarer Energien fördern, müssen Sparer gezielt suchen.

Bio und Öko ist beim Einkaufen in - hier achten Verbraucher verstärkt auf umweltfreundliche Herstellung. Auch beim Thema Altersvorsorge spielt Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle. Aber noch müssen Anleger gezielt nach „grünen“ Produkten suchen.  mehr...

1 | 
Anspruch von Frauen
Anspruch auf die sogenannte Mütterrente haben alle, deren Kinder vor 1992 geboren sind.

Mehr Geld für Frauen im Ruhestand: Dank Mütterrente haben viele Versicherte jetzt einen Anspruch darauf. Aber wer erhält die Rentenzahlung automatisch - und wer muss sich um einen Antrag kümmern?  mehr...

Drei Renten-Tipps
Frauen haben oft geringere Rentenansprüche als Männer - gerade deshalb sollten sie auf ihre Altersvorsorge achten.

Noch immer verdienen viele Frauen weniger Geld als Männer - deshalb sollten sie frühzeitig an ihre finanzielle Absicherung im Alter denken. Wie sie richtig für ihre Rente sparen können, verrät ein Finanzexperte.  mehr...

Statt zu kündigen
Ein Bausparvertrag lohnt sich in der Regel nur, wenn wirklich gebaut oder gekauft wird. Soll der Vertrag vorzeitig aufgelöst werden, kann sich eine Übertragung lohnen.

Wenn man den Bausparvertrag in den ersten Jahren kündigt, hat das finanzielle Einbußen zur Folge. Besser ist es, den Vertrag auf Angehörige zu übertragen - auch der Verkauf ist eine Alternative.  mehr...

Rechtstipps
Hohe Heimkosten: Nur wenn die Kinder nicht genug verdienen, sind sie nicht zum sogenannten Elternunterhalt verpflichtet.

Auch erwachsene Kinder können ihren Eltern Unterhalt schulden, wenn diese pflegebedürftig werden. Doch beim Elternunterhalt gibt es zahlreiche Ausnahmen. Die wichtigsten Regeln erklärt der kompakte Ratgeber „Wenn Eltern teuer werden“.  Von   mehr...

Preise, Pflichten, Schutz
Ein Wasserrohrbruch kann schnell großen Schaden anrichten. Wer seinen Hausrat nur pauschal versichert hat, bekommt von der Versicherung möglicherweise nur einen Teil erstattet.

Zimmerbrand durch Kerzen, zerstörte Möbel nach einem Einbruch - oder der klassische Wasserschaden: Ohne Hausratversicherung muss man entstandene Schäden an der Einrichtung meist selbst ersetzen. Doch nicht jede Police ist zweckmäßig und preiswert. Von Berit Waschatz  mehr...

Garantiezins sinkt
Die unter den extremen Niedrigzinsen leidenden Lebensversicherer sollen mit einem Maßnahmen-Paket stabilisiert und damit ein Großteil der Verbraucher gestärkt werden.

Es betrifft die Altersvorsorge von Millionen: Lebensversicherer schaffen es wegen der anhaltend niedrigen Zinsen kaum, ihre Zusagen einzuhalten. Die Bundesregierung legt nun ein Paket vor, das einen fairen Interessenausgleich ermöglichen soll.  mehr...

3 | 
Schnelltest
Ob ihr Geld wirklich im Alter reicht, sollten Verbraucher selbst kritisch prüfen - und sich nicht auf die Pläne und Rentenpakete der Bundesregierung verlassen.

Reicht mein Geld im Alter? Diese Frage stellen sich Verbraucher noch viel zu selten. Dabei sind manche Gruppen stärker von Altersarmut bedroht als andere - und sollten entsprechend vorbeugen. Das sind die fünf wichtigsten Risikofaktoren: Testen Sie sich selbst!  Von   mehr...

Nachzahlung, Antrag
Von der geplanten Mütterrente können auch Frauen profitieren, die bisher keine Altersrente beziehen. Durch die besser bewerteten Kindererziehungszeiten könnten sie nun auf die fünf Jahre Mindestversicherungszeit kommen, die für eine eigene Rente notwendig sind,

Auch Mütter ohne eigene Altersrente können von der Rentenreform profitieren. Zum Beispiel lassen sich fehlende Beitragsjahre durch Nachzahlungen ausgleichen. Experten geben Tipps, wie Sie die verbesserte Mütterrente beziehen können.  mehr...

1 | 
BGH stärkt Widerrufsrecht
Die Lebensversicherung ist für Millionen Deutsche der wichtigste Baustein der privaten Altersvorsorge. Der BGH könnte jetzt die Kundenrechte deutlich stärken.

Der Bundesgerichtshof hat das Widerrufsrecht von tausenden Inhabern von Lebensversicherungen gestärkt. Kunden mit älteren Verträgen können ohne Verluste früher aussteigen – wenn sie beim Abschluss nicht ausreichend aufgeklärt wurden.  mehr...

Vorsorge-Ranking
Neueste Bildergalerien
Börsen
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Sonderbeilagen & Prospekte
Anzeige
Aktuelle Videos