blz_logo12,9

Ausbildungsmesse in Berlin: Unternehmen präsentieren Berufschancen im Berliner Verlag

Umfangreiche Informationen: Die Ausbildungsmesse im Berliner Verlag.

Umfangreiche Informationen: Die Ausbildungsmesse im Berliner Verlag.

Foto:

BLZ/Mike Fröhling

Hanna hat noch keine konkrete Vorstellung von ihrem künftigen Beruf: Etwas in Richtung Bauen, Chemie oder auch „etwas Soziales“. Mit ihrer Freundin schaute sie am Freitag im Haus des Berliner Verlages auch am Stand von Audi und vom Bahntechnikhersteller Stadler vorbei. Ganz cool fand sie den Social-TV-Sender joiz. Für sie rückt die Entscheidung näher, was sie einmal machen will – derzeit ist sie in der 9. Klasse in der Schule am Königstor.

Wie Hanna informierten sich am Freitag rund 1300 Jugendliche aus Schulen und anderen Bildungseinrichtungen auf der Ausbildungsmesse im Berliner Verlag über die Angebote vieler Unternehmen und Institutionen. Der Freitag war Schulen vorbehalten, am heutigen Sonnabend ist für alle Interessierten auch ohne Anmeldung geöffnet. Von 9 bis 13 Uhr erläutern über zwei Dutzend potenzielle Arbeitgeber, welche Berufschancen bei ihnen bestehen. Der Eintritt ist frei. Informative Vorträge einiger Unternehmen stehen ebenfalls auf dem Programm. Das Verlagsgebäude befindet sich Nähe Alexanderplatz in der Karl-Liebknecht-Straße 29.

Unter anderem stellen Bundeswehr und Bundespolizei Ausbildungsmöglichkeiten vor, ebenso die Barmer Krankenkasse. Audi Berlin beispielsweise hat für das im September beginnende Ausbildungsjahr 15 Lehrstellen parat, unter anderem als Automobilkaufmann oder als Kfz-Mechatroniker. Am Audi-Stand meldeten sich am Freitag auch fünf Jungs, die gern Rennfahrer werden möchten. Die Verdienstmöglichkeiten sind sicherlich großartig, aber den Ausbildungsberuf Rennfahrer wird es auf absehbare Zeit nicht geben.

Wer genug gesehen und gehört hat, kann sich am Tisch-Kicker entspannen – wie die drei Freunde Davis, Nico und Jo-Luca, die schon feste Vorstellungen haben: Kaufmann im Einzelhandel, eine Arbeit bei der Polizei und als Koch. Gutes Gelingen!