blz_logo12,9

Rocket Internet: Der geheime Plan der Samwer-Bank

Planten einen massiven Einstieg ins Kreditkartengeschäft: die Samwer-Brüder.

Planten einen massiven Einstieg ins Kreditkartengeschäft: die Samwer-Brüder.

Foto:

Montage/Hans Richard Edinger

Mit Kopien von Amazon und anderen US-amerikanischen Internetfirmen haben die Brüder Marc, Alexander und Oliver Samwer ihre Internetfirmen-Fabrik Rocket Internet zu einem Milliardenkonzern gemacht. Doch wie groß die Ambitionen der Samwers wirklich sind, zeigen erst in letzter Sekunde gestoppte Pläne, mit einer eigenen Samwer-Bank massiv ins Kreditkartengeschäft in den aufstrebenden Märkten einzusteigen. Dies geht aus streng vertraulichen Unterlagen von Rocket Internet vor, die der Berliner Zeitung vorliegen.

In den Dokumenten beschreiben die Samwers ihre Pläne, in großem Stil ins Kreditkartengeschäft einzusteigen. Kopiert werden sollte dafür das Geschäftsmodell der US-amerikanischen Bank Capital One. Das erst 1988 gegründete Kreditinstitut mischte in den USA das Kreditkartengeschäft auf, indem es Daten über Kunden aus verschiedensten Quellen analysierte, um maßgeschneiderte Kreditkartenangebote auf den Markt zu bringen. Doch während Capital One auf Nordamerika fokussiert ist, wollten die Samwers das Kreditkartengeschäft in den aufstrebenden Entwicklungsländern in Asien und Afrika erobern.

Die Überlegung: Während in Industrieländern der Anteil von Kreditkarten-Besitzern in der Bevölkerung bei etwa 50 Prozent liegt, liegt er in Entwicklungsländern bei 7 Prozent. In den Regionen, die Rocket ins Visier nehmen wollte, sogar teilweise nur bei 2 Prozent (Südasien) oder 3 Prozent (subsaharisches Afrika). Eine massive Wachstumsmöglichkeit, wurde bei Rocket geschlussfolgert.

Dass die Übertragung des Capital-One-Modells auf Schwellenländer funktioniere, zeigt für die Samwers das russische Finanzinstitut Tinkoff Credit Systems (TCS), das 2007 gegründet wurde und im letzten Jahr in London an die Börse gegangen ist. Mit einem Marktanteil von 8 Prozent ist die auf die Online-Akquise von Neukunden ausgerichtete TCS in der kurzen Zeit zur drittgrößten Kreditkartengesellschaften Russlands geworden. Ebenso sollte die Samwer-Bank funktionieren. In den Unterlagen hatte Rocket bei der Firmenbezeichnung nur den ersten Namensteil ausgetauscht: In Anlehnung an Tinkoff Credit Systems beworben die Samwers bei Investoren ihr Kreditinstitut als Terra Credit Systems (ebenfalls TCS). Es sollte ein auf den Massenmarkt ausgerichtetes Kreditkartengeschäft aufbauen, das dann sukzessive um weitere Finanzdienstleistungen erweitert werden sollte.

Kundendaten aus dem Rocket-Imperium

Die Rocket-Pläne zeigen auch, wie die Samwers versuchen, von ihren E-Commerce-Firmen auch im Finanzbereich zu profitieren. In den Unterlagen heißt es, dass die Kundendaten von Samwer-Firmen wie der Zalando-Kopie Zalora oder der Amazon-Kopie Lazando für das Kreditgeschäft angezapft werden sollten. Daten über das Einkaufsverhalten könnten für die Analyse der Kreditwürdigkeit genutzt werden. Umgekehrt könnten neue Kreditkarten-Kunden als Neukunden für die Online-Handelsplattformen akquiriert werden. Auch die Daten der Kreditplattform für Privatpersonen, Lendico, könnten zur Bewertung der Kreditwürdigkeit und Kundenakquise genutzt werden.

nächste Seite Seite 1 von 2


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?