Wissen
Aktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Bildung

Magazin
Vor Millionen Jahren erstarrt

Nach stürmischen Wintertagen kann man besonders gut nach Bernstein suchen. Dann hat die Ostsee angeschwemmt, was vor Urzeiten im Harz kleben blieb – eine Mücke oder eine Fliege, eine Spinne oder sogar Dinofedern. Die schönsten Funde.    Von  mehr...

E-Bikes, Pedelecs und Retro
Großes Interesse besteht für die neuen Räder.

Berlin ist die Hauptstadt der Fahrradfahrer. Auf 100 Haushalte kommen 183 Zweiräder. Der Trend geht sogar zum Dritt- oder Viertrad. Die aktuellen Fahrradtrends wurden kürzlich in der Kalkscheune vorgestellt. Ganz vorne dabei: E-Bikes und Pedelecs.  Von   mehr...

Anzeige

Berechnung von Gravitation
Die Gravitation hat auch dramatische Folgen: Irgendwo im All begegnen sich zwei Spiralgalaxien, die sich unter dem Einfluss ihrer Massen verformen.

Wie schwer ist die Schwerkraft wirklich? Während Naturgrößen wie etwa die Lichtgeschwindigkeit bis ins Kleinste gemessen werden, ist das bei einer Größe noch nicht gelungen: der Gravitationskonstanten. Dabei wäre die genaueste Messung der Kraft, in der zwei Körper aufeinander wirken, auch für die Theorie wichtig. Von Frank Grotelüschen  mehr...

Kolumne
Experimente mit Reagenzgläsern kennt jeder aus der Schule: Heute können Menschen ganz anders an Wissenschaft teilhaben.

Experimentierkasten war gestern. Die Wissenschaft ermuntert immer mehr Bürger zum aktiven Forschen in der Freizeit.  Von   mehr...

Glaubensgemeinschaften und Religionen
Der Al-Haram al-Sharif, der Dom auf dem Berg, in der Altstadt von Jerusalem.

Gut 700 Glaubensgemeinschaften gibt es weltweit, fünf von ihnen sind so groß, dass sie als Weltreligionen gelten: Christentum, Islam, Judentum, Hinduismus und Buddhismus. Zwischen ihnen zu schlichten, das Gespräch miteinander zu suchen, ist die große Aufgabe unserer Zeit.  Von   mehr...

Anzeige

Depressionen
Es scheint, dass die Fälle von Depressionen in den vergangenen Jahren stark zugenommen haben.

Früher versteckten sich Depressionen hinter Diagnosen wie dem chronischen Erschöpfungssyndrom oder Rückenschmerzen. Heute wird mit psychischem Leid anders umgegangen. Ein Blick auf eine heimtückische Krankheit,  Von   mehr...

Interview mit Psychiater Ulrich Hegerl
Ulrich Hegerl, Psychiater und

Vorstandsvor-

sitzender der

Stiftung Deutsche

Depressionshilfe

Zuneigung allein heilt keine Depression, aber sie ist trotzdem wichtig für Erkrankte. Worauf Angehörige und Freunde achten sollten, verrät der Psychiater Ulrich Hegerl.  mehr...

Regeln für Pharmaindustrie
Neuere Auswertungen lassen Zweifeln an der Wirksamkeit des Grippemittels Tamiflu.

Wird ein neues Medikament in Europa zugelassen, sind danach alle dafür eingereichten klinischen Studien einsehbar. Bislang bekamen nur die Mitarbeiter der Europäischen Behörde EMA die Studien zu Gesicht. Die Geheimniskrämerei ist nun vorbei. Von Miriam Ruhenstroth  mehr...

Max Plack Institut behinderte Aufarbeitung
Geistig behinderte Kinder aus einem Heim in Schwäbisch Hall spielen mit den Diakonieschwestern Ringelreihen (1930).

Hirnforscher haben für die Wissenschaft morden lassen. Das Max Planck Institut für Molekulare Genetik lässt nach langem, energischen Sträuben die Beteiligung ihrer Vorgängergesellschaft an Euthanasiemorden aufklären.  Von   mehr...

Jagd auf die Hörner
Das Horn des Spitzmaulnashorns ist bei Wilderern sehr beliebt.

Die Zahl der getöteten Rhinozerossen in Südafrika hat einen traurigen Rekord erreicht, meldet der WWF. Tierschützer wissen sich nicht mehr anders zu helfen: Um den Kolossen das Leben zu retten, sägen sie ihnen vorsorglich die begehrten Hörner ab. Von Klaus Zintz  mehr...

Rauchen, Sitzen, Alkohol
Selbst draußen kann man krumm vor dem Bildschirm sitzen.

In der Hauptstadt wird zu viel geraucht und Alkohol getrunken. Nirgendwo verbringen die Menschen außerdem soviel Zeit im Sitzen wie hier, zeigt eine neue Gesundheitsstudie. Besonders vorbildlich leben die Menschen dagegen in Mecklenburg-Vorpommern.  mehr...

Rosetta auf Tschuri
Vergleich der Grade der Lichtreflexion von Erde, Mond und Komet Tschuri

Ein paar Wochen war es still um die Kometensonde „Rosetta“. Doch jetzt veröffentlichen Forscher gleich mit einem Schlag sieben neue Studien. Sie zeigen ein genaueres Porträt des Kometen, eine halbe Milliarde Kilometer von der Erde entfernt. Von Thomas Bührke  mehr...

Asteroid 2004 BL86
Ein Asteroid nähert sich der Erde – zum Glück nur in der Simulation.

Müssen wir jetzt schnell unsere Lebensversicherung verbraten? Immerhin nähert sich ein Asteroid der Erde. Er hat einen halben Kilometer Durchmesser. Aber passieren wird wohl nicht viel. Dennoch stellt sich die Frage: Ist die Erde wirklich geschützt vor solchen riesigen Brocken aus dem All?  Von   mehr...

Die Monde Europa, Enceladus und Titan
Der Saturn-Mond Enceladus speit auf der Südhalbkugel hohe Fontänen mit Eispartikeln ins All. Diese Partikel erzeugen eine dünne Atmosphäre um den Eismond und werden auch vom außenliegenden E-Ring des Saturns eingefangen. Da vulkanische Aktivitäten auf flüssiges Wasser hindeuten, gilt Enceladus als einer der Kandidaten im Sonnensystem für außerirdisches Leben. Benannt ist er nach dem Giganten Enceladus aus der griechischen Mythologie.

Die Raumsonden „Galileo“ und „Cassini“/„Huygens“ haben jahrelang die größten Planeten im Sonnensystem – Jupiter und Saturn – erkundet. Doch die neuen heimlichen Stars sind einige ihrer Monde: Europa mit seinem verborgenen Ozean, Enceladus mit seinen Geysiren und Titan mit seinen Methan-Meeren. Von Von Thomas Bührke  mehr...

Nasa und NOAA
Brasilien erlebte 2014 die größte Dürre seit 80 Jahren.

Im Jahr 2014 war es auf der Erde so warm wie seit 135 Jahren nicht mehr. Ein Zeichen des Klimawandels? Von Wolfgang Silvanus  mehr...

Berlin als Hauptstadt der Medizin
Erich Wanker ergründet in seinem Labor im Max-Delbrück-Centrum in Buch Alzheimer.

In der Gesundheitsforschung ist Berlin gut aufgestellt. Nun kommt ein weiterer Schub: Das 2013 gegründete Berlin Institute of Health (BIH) soll weltweit eine führende biomedizinische Einrichtung werden. Ein Schwerpunkt dort ist Alzheimer.  Von   mehr...

Gesundheitsmanager über neues Berliner Institut
Kai Uwe Bindseil, Berlin Partner

314.000 Berliner und Brandenburger arbeiten in der Gesundheitsbranche, die jährlich 19 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. Kai-Uwe Bindseil, Manager des Cluster Health Capital, erklärt, warum das Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIH) die Branche weiter blühen lassen wird.  Von   mehr...

Photodynamik gegen multiresistente Keime
Kulturschalen mit Abstrichen von bakteriell besiedelter Schweinehaut: links ohne Behandlung, rechts nach Dekontamination per Photodynamik.

Ein Verfahren namens Photodynamik soll im Kampf gegen unerwünschte Bakterien helfen – vor allem gegen Krankenhauskeime. Von Eckart Granitza  mehr...

Kieselalgen in Berlin
Die neuen Berliner Kieselalgen, die hier zu sehen sind, sind in ihrer Originalgröße ungewöhnlich klein, eine wird nicht einmal einen Hundertstel Millimeter lang.

Sie liefern gewaltige Mengen Biomasse und ein Viertel des globalen Sauerstoffs. In Spree, Havel und Landwehrkanal sind Forscher auf vier neue Arten von Kieselalgen gestoßen.  Von   mehr...

Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Neueste Bildergalerien Wissen
Sonderbeilagen & Prospekte
Aurora Borealis

Wie eine gigantische Lasershow aus dem Weltall wirken die außerordentlich spektakulären Polarlichter - Bilder und Videos.

Zukunft 2030

Kommunikation, Arbeit, Bildung: Im digitalen Zeitalter ändert sich die Welt rasend schnell. Und überall arbeiten Wissenschaftler bereits heute daran, die Probleme von morgen zu lösen. Für unsere Zukunftsserie haben wir sie in Universitäten, Schulen und Labors besucht.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Kinos:
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Anzeige
Webtipps