Wissen
Aktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Bildung

Wissen
Forschung

Die Umwelt steuern, allein mit Gedanken. Das klingt nach Science Fiction. Doch der Berliner Informatiker Klaus-Robert Müller entwickelt Technologien, die das möglich machen. Für seine Arbeit erhält der TU-Informatiker den Berliner Wissenschaftspreis 2014.    Von  mehr...

Studie von Surgical Technology International
Bei einer neutralen Position lasten 10 bis 12 Pfund auf der Halswirbelsäule, bei 15 Grad sind es 27 Pfund, bei 30 Grad 40 Pfund, bei 60 Grad 60 Pfund.

Das Smartphone wurde nicht für den aufrechten Gang erfunden. Im Gegenteil: Es tut der Wirbelsäule nicht gut. Ein US-Mediziner hat nun untersucht, wie sich das ständige Starren aufs Display auf den Nacken auswirkt – und auf die Glücksgefühle.  Von   mehr...

Anzeige
DLR-Aufnahme
Die simulierte Landung von „Philae“.

Sie ist nur zwei Sekunden lang, doch für die Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ist die Aufnahme eine Sensation: So klang das dreibeinige Mini-Labor „Philae“ bei der Landung auf dem Kometen „Tschuri“. Das Audio  mehr...

Polymere
Mikroskopisch klein sind die Polymere.

Mini-Sonden, die durch den Körper rasen, sind bisher aus Science-Fiction-Filmen bekannt. Jetzt werden sie Wirklichkeit. Winzige Plastikkügelchen sollen Medizin durch den Organismus schleusen oder sogar kranke Zellen unterstützen. Die Forschung ist dabei schon recht weit. Von Tim Schröder  mehr...

Filme und Videospiele
Animierter Rauch aus dem Film „Megamind“ von DreamWorks (2010).

Ob Haare, Wasser oder Wolken – die Illusion in Animationsfilmen und Videospielen wird immer perfekter. Der Berliner Mathematiker Ulrich Pinkall hat einen Ansatz gefunden, um für Hollywood-Filme Rauch zu simulieren. Von Antje Stiebitz  mehr...

Anzeige
Folgen des Klimawandels
Die Temperaturen steigen zu schnell - und bringen den Lebenszyklus vieler Tierarten weltweit aus dem Takt.

Der Klimawandel verändert den Winterschlaf der Tiere. Sie erwachen früher - zum Schrecken von Vögeln, deren Junge sie überfallen. Auch Braunbären sind in der kalten Jahreszeit neuerdings sehr aktiv.  Von   mehr...

Wissenschaft
Bei den nordamerikanischen Forellenbarschen sind die Männchen fürsorgliche Väter, die den Eiern sauerstoffreiches Wasser zufächeln.

Berliner Forscher zeigen, dass auch Fische unterschiedliche Persönlichkeiten haben. Sie finden ängstliche Karpfen, aktive Forellen und fürsorgliche Barsche.  Von   mehr...

Debatte um Social Freezing
Kinder können warten, bis es mit der Karriere klappt.

Kaum eine Entscheidung im Leben ist so folgenreich wie die für ein Kind. Wer ist der richtige Partner? Was ist das richtige Alter? Die Methode des Social Freezing gewährt einen Zeitaufschub. Zwei Frauen, die sie gewählt haben, erzählen von ihren Beweggründen.  Von   mehr...

Anzeige
"Rosetta" und "Philae“
Grüße aus dem All: eine Aufnahme nach einer Landung auf dem Kometen. Unten links ist ein Bein des Roboters zu erkennen.

Wissenschaftler sind begeistert von den detaillierten Aufnahmen des Kometen. Das Labor „Philae“ und die Sonde „Rosetta“ nehmen den Brocken jetzt genau unter die Lupe. „Philae“ schickt brav seine Signale vom Kometen, aber viel Energie hat der Roboter nicht. Von Alexander Mäder  mehr...

Raumfahrtmission „Rosetta“
Inzwischen sind erste Bilder auf der Erde angekommen, die „Philae“ (unten links) auf dem Kometen zeigen.

Erstes Aufatmen nach den Problemen bei der Landung: Das Mini-Labor „Philae“ scheint nach einem wilden Ritt auf dem Kometen „Tschuri“ ordentlich zu arbeiten. Erste Bilder aus dem All bestätigen das.  mehr...

Landung auf Kometen geglückt
„Philae“ löst sich von der Raumsonde „Rosetta“.

Jubel um 17.04: Der in Deutschland entwickelte Landeroboter „Philae“ hat als erste Raumsonde auf einem Kometen aufgesetzt. Von Alexander Mäder  mehr...

„Rosetta“ bringt „Philae“ auf Komet Tschuri
Geplante Landung von „Philae“ um 17 Uhr am Mittwoch.

Zehn Jahre ist sie geflogen, jetzt steht sie vor ihrem großen Moment: Die Raumsonde „Rosetta“ setzt am Mittwoch das Landegerät „Philae“ auf dem Kometen Tschuri ab. Für diese Premiere in der Raumfahrt gibt es nur einen einzigen Versuch.  Von   mehr...

Astrophysik
Suche nach der zweiten Erde: Unser Mann im All, Alexander Gerst, ist heil von der ISS zurückgekehrt. Verglichen mit den Regionen, die Lisa Kaltenegger interessieren, war er nur im Vorgarten der Erde.

Das Weltall ist eine Männerdomäne. Von Frauen wird es selten erklärt. Lisa Kaltenegger jedoch zählt zu den wenigen weiblichen Stars in der Astrophysik. Sie sucht nach Planeten, auf denen es außerirdisches Leben geben könnte.  Von   mehr...

Johannes Vogel
Johannes Vogel.

Seit zwei Jahren ist Johannes Vogel, 51, Generaldirektor des Museums für Naturkunde. Mit seiner Frau, der Ur-Ur-Enkelin von Charles Darwin, lebt er in Prenzlauer Berg.  mehr...

DDR im Lehrplan
Viele Schüler kennen wenig historische Daten der DDR.

In der Schule lernen Schüler nur wenig über den Staat, der von 1949 bis 1990 im Osten Deutschlands existierte. Das liegt nicht nur am Lehrplan.  Von   mehr...

Konferenz Falling Walls in Berlin
Sprit aus Sonne: Nathan S. Lewis, Leiter eines Forschungsprogramms am California Institute of Technology will Sonnenenergie in Treibstoff umwandeln. Mit Hilfe des Sonnenlichts spaltet es Wasser und Sauerstoff in energiereichen Wasserstoff auf.

Bei der Berliner Falling-Walls-Konferenz präsentieren Top-Forscher ihre Durchbrüche. Dafür haben sie nur 15 Minuten Zeit.  Von   mehr...

Infektionskrankheit
Training für den Ernstfall: Ärzte in Schutzanzügen.

Bis Mitte 2015 sollen in den betroffenen Regionen Westafrikas Impfstoffe für mehrere hunderttausend Menschen zur Verfügung stehen. Zwei Vakzinen gegen die Seuche werden seit kurzem an Menschen getestet. Eine weitere soll sehr bald folgen.  Von   mehr...

Haarverlängerungen
Vermodert, aber modern: Frisuren im alten Ägypten.

Haarverlängerungen gab es bereits im alten Ägypten. Die populärwissenschaftliche Vorstellung von der schwarzhaarigen Ägypterin, die von Erzählungen über Nofretete oder Kleopatra genährt wird, muss daher revidiert werden.  Von   mehr...

Präventionsangebot

Sexuell auffällige Verhaltensweisen und Fantasien, die auf Kinder gerichtet sind, beginnen oft schon in der Pubertät. Die Charité Berlin hat deshalb ein Präventionsangebot entwickelt, das sich an 12- bis 18-Jährige richtet. Sie sollen lernen, ihr Verhalten zu kontrollieren.  Von   mehr...

Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Neueste Bildergalerien Wissen
Sonderbeilagen & Prospekte
Reiseempfehlungen
Aurora Borealis

Wie eine gigantische Lasershow aus dem Weltall wirken die außerordentlich spektakulären Polarlichter - Bilder und Videos.

Zukunft 2030

Kommunikation, Arbeit, Bildung: Im digitalen Zeitalter ändert sich die Welt rasend schnell. Und überall arbeiten Wissenschaftler bereits heute daran, die Probleme von morgen zu lösen. Für unsere Zukunftsserie haben wir sie in Universitäten, Schulen und Labors besucht.

Anzeige
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Anzeige
Webtipps