blz_logo12,9

Eiweißquelle: Mehlwürmer ersetzen Steaks

Könnten bald auf dem Esstisch zu finden sein: Mehlwürmer.

Könnten bald auf dem Esstisch zu finden sein: Mehlwürmer.

Foto:

dpa

Statt nur am Angelhaken könnten saftige Mehlwürmer künftig auch öfter auf den Esstischen der westlichen Welt zu finden sein. Als Eiweißquelle für den Menschen wären sie auf jeden Fall deutlich umweltfreundlicher als Milch und als Rinder-, Schweine- und Geflügelfleisch, berichten jetzt niederländische Insektenforscher. Die Anzucht der Würmer, eigentlich sind es Käfer-Larven, benötigt deutlich weniger Landfläche und produziert weniger Treibhausgase.

Mit ihrer Analyse lieferten die Forscher erstmals genaue Zahlen, die den Vergleich des Insekten-Eiweißes mit anderen Proteinquellen messbar machen. Dabei schnitten die Mehlwürmer am besten ab, wie die Studie im Fachblatt Plos One zeigt. Doch während eiweißreiche Maden bei Naturvölkern und auch in Asien sehr beliebt sind, überwiegt in westlichen Industrienationen noch die Abneigung. Bis zum Jahr 2050 wird weltweit ein steigender Bedarf an tierischem Eiweiß von 70 bis 80 Prozent erwartet. (wsa)