Wissen
Aktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Bildung

Tierstimmen: Zwitschern ist für Vögel wie Musik

Von 
Vogelgezwitscher ist wie Musik.
Vogelgezwitscher ist wie Musik.
Foto: dapd/Symbolbild

Auf Ähnlichkeiten von Vogelgesang und Musik haben frühere Untersuchungen bereits hingewiesen. Neue Erkenntnisse von US-Forschern zeigen jetzt, dass Vogelgesang und Musik im jeweiligen Empfänger wahrscheinlich ähnliche Gefühle auslösen können.

Angenehme Musik aktiviert im menschlichen Gehirn Nervenzellen, die Glücksgefühle auslösen. Ganz ähnliche Hirnreaktionen lassen sich bei weiblichen Singvögeln nachweisen, wenn sie dem Balzgesang eines Männchens lauschen, berichten amerikanische Biologinnen. Ihre Untersuchungen an Weißkehlammern bestätigen, dass Vogelgesang und Musik vergleichbare akustische Signale sind, die auf das Belohnungszentrum des Empfängergehirns wirken können.

Bei männlichen Ammern dagegen aktivierte der Gesang eines Rivalen ganz andere Hirnregionen. Das wiederum entspricht den Abläufen im Gehirn des Menschen beim Hören unangenehmer Musik, schreiben die Forscherinnen im Fachblatt „Frontiers of Evolutionary Neuroscience“.

Musikalische Struktur

Auf Ähnlichkeiten von Vogelgesang und Musik haben frühere Untersuchungen bereits hingewiesen. Zu den gemeinsamen Merkmalen zählen die musikalische Struktur von Variation und Rhythmus, sowie die Tatsache, dass die Technik erlernt werden muss und das Endprodukt sowohl individuelle als auch geographische Unterschiede aufweist.

Die neuen Ergebnisse zeigen, dass Vogelgesang und Musik im jeweiligen Empfänger wahrscheinlich ähnliche Gefühle auslösen können. Dabei werden Nervenbahnen und Hirnregionen aktiviert, die einen für Mensch und Vogel gemeinsamen evolutionären Ursprung haben. Allerdings seien beim Menschen zusätzlich mehrere Teile der Großhirnrinde an der Musikrezeption beteiligt, für die es keine Entsprechung bei Vögeln gibt, sagt Sarah Earp von der Emory University in Atlanta.

Daher wäre es interessant, auch die Wirkung von Walgesängen zu analysieren, die ebenfalls erlernt werden und eine musikalische Struktur zeigen. Die Hirnanatomie der Meeressäuger lasse sich viel besser mit der des Menschen vergleichen.

Auch interessant
Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Neueste Bildergalerien Wissen
Sonderbeilagen & Prospekte
Reiseempfehlungen
Aurora Borealis

Wie eine gigantische Lasershow aus dem Weltall wirken die außerordentlich spektakulären Polarlichter - Bilder und Videos.

Zukunft 2030

Kommunikation, Arbeit, Bildung: Im digitalen Zeitalter ändert sich die Welt rasend schnell. Und überall arbeiten Wissenschaftler bereits heute daran, die Probleme von morgen zu lösen. Für unsere Zukunftsserie haben wir sie in Universitäten, Schulen und Labors besucht.

Anzeige
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Anzeige
Webtipps