blz_logo12,9

University Ranking: Deutsche Unis weltweit in den Top 20

Alexander von Humboldt wäre bestimmt stolz.

Alexander von Humboldt wäre bestimmt stolz.

Foto:

dpa

In bestimmten Fächern sind deutsche Universitäten Weltklasse. Dazu tragen auch Berliner Einrichtungen bei. Das zeigt das neue QS World University Ranking in 30 Fächern, das am Mittwoch veröffentlicht wurde. In der Breite ragt unter den deutschen Hochschulen die Humboldt-Universität Berlin hervor. Sie ist in fünf Fächern die beste deutsche Universität – und zwar in Anglistik, Modernen Sprachen, Geografie, Erziehungswissenschaften und Soziologie. Im internationalen Vergleich die höchste Position einer deutschen Uni erreicht jedoch die Ludwig-Maximilians-Universität München für das Fach Physik. Auf Platz 13 steht sie dort sogar vor hochrangigen Namen aus den USA wie Yale, Columbia und Cornell.

Die Freie Universität Berlin erreicht im Fach Geschichte einen international beachtlichen Rang 14 und liegt damit auch in Deutschland vorn. Außerdem ist sie in den Fächern Kommunikations- und Medienwissenschaften sowie Politik und Internationale Studien die beste deutsche Universität im Ranking. Die Technische Universität Berlin liegt deutschlandweit im Fach Statistik vorn.

Weltweit bleibt die Harvard University im US-amerikanischen Boston die beste Universität. Sie belegt in elf Fächern die Spitzenposition. Der Rivale Massachusetts Institute of Technology in Cambridge, USA, kommt in neun Fächern auf Platz eins. Den dritten Rang erreicht die University of Oxford.

Im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich glänzen Universitäten aus Asien. Ganze 10 von 30 Rängen in den Fächern Chemietechnik, Bauingenieurswesen und Elektrotechnik sowie acht Ränge in Maschinenbau belegen sie in diesem Jahr. Die National University of Singapore schaffte es in die Top Ten in allen fünf Fächern im Bereich Ingenieurswesen und Technologie. In Computerwissenschaften ist Hong Kong mit gleich drei Schulen unter den besten 20. (abg.)

Das QS Ranking: www.topuniversities.com