Zweitligist 1. FC Union Berlin muss 13 000 Euro Strafe zahlen. Das Sportgericht des DFB verurteilte den Klub, weil vor dem Derby bei Hertha BSC am 11. Februar Zuschauer im Gästeblock Bengalische Feuer gezündet hatten. Außerdem hatten Union-Fans im Heimspiel gegen Ingolstadt am 16. Februar leere Bierbecher und Feuerzeuge Richtung Schiedsrichter geworfen.