Heute jährt sich der entscheidende Tag der neuen deutschen Geschichte zum 25. Mal: Die Montagsdemonstration am 9. Oktober 1989 in Leipzig. Über 70.000 Menschen haben an diesem Tag ihre Angst überwunden und sind trotz riesigen Polizeiaufgebots und massiver Warnungen in den Betrieben in die Leipziger Innenstadt gezogen. Auch Kathrin Mahler Walther war damals unter den Demonstranten. Das SED-Regime war von der Größe des Protestes überwältigt und griff nicht ein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.