Eine Autobahn in Shanghai – und die Regierung fährt immer mit.
Foto: imago images/VCG

London - Das soziale Kreditsystem der chinesischen Regierung hat die geballte Aufmerksamkeit des Westens auf sich gezogen. Das „Social-Scoring“-System, so der Name, hat US-Vizepräsident Mike Pence 2018 höchstpersönlich als „albtraumhaft“ und als „Orwell’sches System zur Kontrolle des gesamten menschlichen Lebens“ attackiert. Trotzdem herrscht immer noch Verwirrung darüber, was soziale Kreditsysteme sind – und was sie nicht sind. Die Wahrheit ist: Die Dystopie, die wir uns in Bezug auf China ausmalen, stimmt nicht immer mit der Realität überein. Schlimmer noch: Die vielen China-Klischees lenken von unserem eigenen westlichen Überwachungskapitalismus ab. Aber dazu später mehr.

Dieser Text ist im Weißbuch der Berliner Zeitung zum Thema Freiheit & Sicherheit erschienen.

Das Weißbuch versammelt zehn wichtige Schwerpunkte und stellt jeweils drei Perspektiven vor: aus Ost und West und jeweils einem Blick in die Zukunft. Alle Texte der Sonderausgabe finden Sie unter weissbuch.berliner-zeitung.de

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.