Blick zum Fernsehturm am Alexanderplatz.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

BerlinNach 75 Jahren gilt der Dank von Redaktion und Verlag der Berliner Zeitung Ihnen, liebe Leserinnen und Leser. In vielen Stürmen konnten sich die Redakteure auf Sie verlassen – auf Ihre Wachsamkeit, Ihre Geduld, Ihren zornigen Widerspruch. Nicht immer sind wir Ihren Erwartungen gerecht geworden. Umso mehr freuen wir uns, wenn Sie uns loben, uns antreiben zu neuen Höchstleistungen.

Regierungen wünschen sich oft, sie könnten das Volk austauschen, wenn es murrt. Die Ostdeutschen haben gleich den ganzen Staat ausgetauscht. Doch wir haben überlebt: 40 Jahre lang erschien die Berliner Zeitung in der DDR, 30 Jahre im wiedervereinigten Deutschland. Das verdanken wir zuallererst Ihnen.

Sie schreiben uns Briefe, zerreißen uns in der Luft. Sie rufen uns an und ermutigen uns. Sie schicken uns E-Mails mit Korrekturen oder Fakten-Checks. Sie liefern uns Anregungen, die wir aufgreifen. Es müsste so etwas wie ein Denkmal für den unbekannten Leser geben. Bevor wir einen Artikel schreiben, sollten wir an Sie denken. Während wir schreiben, tun wir das meistens nicht. Nach dem Schreiben hören wir Ihnen wieder zu. Unsere Texte gelingen nur, wenn wir niemandem nach dem Mund reden.

Sie, liebe Leserinnen und Leser, bilden den Raum der Freiheit, den wir brauchen wie die Luft zum Atmen. Danke dafür!

Ihr Michael Maier, Herausgeber