In Brüssel kann Bernd Lucke, Parteichef der „Alternative für Deutschland“ (AfD), in dieser Woche endlich wieder einmal in der Rolle auftreten, in der er sich gefällt: Bei den Anhörungen der designierten Vizepräsidenten der EU-Kommission durch das Parlament heizt ihnen der Neu-Abgeordnete – glaubt man seinen eigenen Jubelmitteilungen – so richtig ein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.