US-Präsident Barack Obama hat auf einen Besuch am Krankenbett von Nelson Mandela in Südafrika verzichtet. Aus Rücksicht auf den Gesundheitszustand des 94 Jahre alten Nationalhelden kam ein Besuch nicht zustande. Allerdings Obama traf mit Mitgliedern der Mandela-Familie zusammen. Am Sonntag reiste er weiter nach Kapstadt. Der Gesundheitszustand Mandelas gilt weiter als kritisch - dennoch hofft Staatschef Jacob Zuma auf eine baldige Entlassung aus dem Krankenhaus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.