Leipzig - Massiv ragt die katholische Propsteikirche am Leipziger Innenstadtring empor, ihr Turm ist fast 50 Meter hoch. Die fensterlose Fassade ist mit rotbraunem Stein verkleidet. Im Mai kommenden Jahres soll der größte Kirchenneubau Ostdeutschlands geweiht werden. In Leipzig regt das kaum jemanden auf.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.