PRENZLAUER BERG. Die Pankower Grünen spielen heute eine tragende Rolle. Von 10.30 bis 12.30 Uhr helfen sie am U-Bahnhof Eberswalder Straße Leuten mit Kinderwagen, Alten und Behinderten sowie Menschen mit schwerem Gepäck beim Überwinden der Treppen zwischen Straße und Bahnhof. Mit ihrer Aktion "Wir tragen Sie rauf - wir tragen Sie runter" protestieren die Grünen gegen die Entscheidung der Berliner Verkehrsbetriebe, an den U-Bahnhöfen Eberswalder Straße, Senefelderplatz und Vinetastraße in der nächsten Zeit keine Aufzüge zu bauen. Die Renovierungsarbeiten am U-Bahnhof Senefelderplatz wurden abgeschlossen, der Einbau eines Aufzuges "vergessen", heißt es in einer Erklärung.Wie BVG-Sprecherin Petra Reetz sagte, gebe es eine Prioritätenliste, wonach vorrangig Umsteigebahnhöfe mit Aufzügen ausgestattet werden. Das sei mit dem Senat und den Behindertenverbänden abgestimmt. Am U-Bahnhof Eberswalder Straße werde frühestens 2008 ein Aufzug gebaut, am Senefelderplatz erst nach 2010. (str.)