Fünf Tage, nachdem unweit von Lübeck Leichenteile gefunden wurden. führt jetzt eine Spur in die Hauptstadt Gestern übernahm die flerilncr Kripo diesen Fall. Die Ermlttiungen der Oranienburger Polizei zum Tod von Dana Franzke aus Maabit laufen auch auf Hochtouren. Die Polizei schließt einen Zusammenhang zwischen beiden Verbrechen nicht aus.Die schöne Anita hat Angst um ihr Leben. Seit sie weiß, daß Dana Franzke aus Moabit ermordet und deren Körper zerstückelt wurde, macht sie nur noch Hotelbesuche. Das bringe zwar weniger ein, sei aber sicherer, als am Straßenrand auf Freier zu warten, sagt sie. Anita arbeitet als Prostituierte so wie Dana Franzke vor ihrem Tode. Beide kannten sich persönlich nicht. "Trotzdem ist es ein Schock, wenn du hörst, daß eine Kollegin bestialisch ums Leben kommt", sagt sie. Ende Juni waren aus dem Oder-Havel-Kanal zwischen Hohen Neuendorf und Borgsdorf 40 Körperteile der 23 jährlgen gefunden worden.Seit gestern abend sorgt eine weitere Schreckensnachricht für Aufregung im Berliner Rotlichtmllieu. Bei der Toten, die am vergangenen Sonnabend auf einem Autobahn-Rastplatz auf der A 1 zwischen Hamburg und Lübeck gefunden wurde, soll es sich auch um eine Prostituierte aus der Kurfürstenstraße handeln. Die Lübecker Mordkommission wollte sich dazu nicht äußern. Die Mitarbeiter bestätigten jedoch, daß sie den Fall gestern nachmittag an die 5. Berliner Mordkommission abgegeben haben. Die Fahnder waren durch einen heißen Tip aus der Szene auf Berlin gestoßen. Geblßuntersuchungen bei der Toten bestätigten den Hinweis. Die Identität der Frau ist bislang jedoch noch nicht bekanntgeben worden. Gerüchte, nach denen es sich um die 19 jährige Sabrina T. aus Schöneberg handelt, wurden nicht offiziell bestätigt. Ein Berliner Kripo-Beamter: "Wir schließen nicht aus, daß die Ermordete als Transvestit unterwegs war."Am vergangenen Sonnabend hatte ein Hamburger Kraftfahrer auf dem Rastplatz Barnitztal In einer Mülltonne einen abgeschnittenen Frauenkopf gefunden. Er alarmierte die Polizei. Beamte entdeckten später Teile des Körpers und "sorgsam und fachgerecht herausgetrennte" innere Organe. Gestern soll ein weiterer Arm sichergestellt worden sein.Ob die Körperteile vor dem Al~legen in einem Kühlfach gelagert wurden, um die Tatzeit zu vertuschen, ist unklar. Opfer links: Dana Franzke aus Moabit. Opfer rechts: Die identität der Toten ist noch nicht offiziell bekannt gegeben worden.