Kairo - Kairo – am Morgen danach: Der große Platz vor der Moschee von Rabea al Adawija gehört ganz den Müllsammlern und Plünderern. Mit Kleinlastern transportieren sie ab, was von den Trümmern noch zu gebrauchen ist. Bis Mittwoch stand hier das größere der beiden Zeltlager der Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi. Von der Bühne vor der Moschee hielten die Führer des Protestes ihre aufwiegelnden Reden. In den Zelten, gebaut aus Plastikplanen und Holzlatten, campierten tausende Anhänger des gestürzten Präsidenten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.