Der große Zeithistoriker Heinrich August Winkler hat gerade den vierten Band seiner monumentalen „Geschichte des Westens“ vorgelegt. Ein brandaktuelles Werk, das sich im letzten Kapitel unter dem Titel „Das Ende aller Sicherheit“ mit der Zeit seit 2008 befasst – also mit den aktuellen Großproblemen: Finanz- und Euro-Krise, Scheitern des arabischen Frühlings, Iran und Israel, Ukraine-Konflikt und Globalisierung des Terrors. Mit großer Klarheit und Faktenfülle betrachtet er diese Komplexe und auch die Jahre seit 1991. Sein Werk macht ihn verständlicherweise zu einem gefragten Gesprächspartner, zumal der Westen nun oft als krisengeschüttelt, ja womöglich im Niedergang beschrieben wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.