Die Eröffnung einer Ausstellung ist für einen Bundespräsidenten Routine. Wenn es allerdings um eine Ausstellung zum Warschauer Aufstand geht, wird ein Präsident wie Joachim Gauck dieser Routine niemals nachkommen, ohne eine besondere Botschaft zu setzen. Dies gilt zumal in politisch so aufgewühlten Zeiten wie diesen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.