Adrian Lobe

Adrian Lobe hat in Tübingen, Paris und Heidelberg Politik- und Rechtswissenschaft studiert und arbeitet als freier Autor die Berliner Zeitung. 2017 erhielt Lobe den Journalistenpreis der Stiftung Datenschutz, 2020 wurde er mit dem UMSICHT-Wissenschaftspreis ausgezeichnet. 2019 erschien sein Werk „Speichern und Strafen“ bei C.H.Beck. Lobe beschäftigt sich mit digitalen Technologien und ihren Auswirkungen auf die Gesellschaft.
Weitere Artikel