Berlin - Für Freunde klassischer Musik könnte es eine gute Nachricht sein. Ob auch Fans von Techno, Rock und Pop erfreut sein werden, wird sich zeigen. Seit diesem Montag erproben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und Klassik Radio, wie Musik auf Fahrgäste wirkt. Das teilte das Landesunternehmen mit. Schauplatz des Pilotprojekts sind die Bahnsteige der U-Bahnhöfe Unter den Linden an der Linie U5, Strausberger Platz (U5), Südstern (U7) und Moritzplatz (U8). „Wir wollen herausfinden, ob auch dezente Musik dazu beitragen kann, das Warten auf den Zug noch angenehmer zu machen“, so die BVG. Die Fahrgäste können mitentscheiden, ob der Test auf weitere U-Bahn-Stationen in Berlin ausgeweitet wird. Dazu soll es Befragungen geben, hieß es.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.