Welcher darf's denn sein? Die Deutsche Automobil- und Motorradausstellung in Berlin 1926 präsentiert die neuesten Modelle. 17.000 Automobile waren im Jahr 1922 in der Stadt gemeldet, 82.000 werden es 1929 sein. 
Foto:  dpa picture alliance / ullstein bild / Gircke

                                  

Berlin - Deutschlands erste Ampel, zunächst von einem Verkehrspolizisten bedient, leuchtet rot, gelb und grün. Das Farbenspiel wirkt ziemlich hilflos, denn die Lichtsignale halten den Strom der Autos, Straßenbahnen, Fuhrwerke, Fahrräder, Fußgänger kaum auf. Bald brandet der Verkehr wieder über den Potsdamer Platz, wie Wellen, die über dem Asphalt zusammenschlagen.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.