Tangermünde - Wer aus Berlin oder einer anderen im Zweiten Weltkrieg zerstörten Stadt kommt, ist immer wieder überrascht, dass ein Ort uneingeschränkt schön sein kann. Wie aus einem Guss, wie aus einem Geschichtsbuch, eine Stadt wie Tangermünde. Schon von weitem ist diese Kleinstadt ein Versprechen. Von Berlin aus geht es Richtung Westen durch die endlos scheinenden Brandenburger Kiefernforste. Sie enden schlagartig. In dem sich ihnen anschließenden nördlichen Sachsen-Anhalt wird das Land baumlos und noch platter. Kurz vor der Elbe sind dann am Horizont die zwölf Türme und Kirchen der einst so mächtigen Kaiser- und Hansestadt Tangermünde zu sehen, der Perle der Altmark.

Berliner Verlag
Raus in die Geschichte!

Drängt es Sie auch nach draußen, an die frische Luft, ins frische Grün? Da trifft es sich gut, dass Berlin und Brandenburg so viele Gelegenheiten bieten, das Grau des Alltags abzuschütteln.

In der Frühjahrsausgabe des Geschichtsmagazins B History, aus der dieser hier veröffentlichte Artikel stammt, stellen wir auf 124 Seiten mit rund 260 Abbildungen Ausflüge in die Vergangenheit vor – zu Schlössern und Burgen, Parks und Wäldern, Brachen und Ruinen, Gewässern und Adressen, die Geschichte(n) erzählen.

Erhältlich ist B History für 9,90 Euro im Einzelhandel, bei uns im Leserservice unter der Telefonnummer +49 30 2327-77 und unter  https://aboshop.berliner-zeitung.de

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.