Am Freitagabend wurde am Pfefferberg die Grundsteinlegung für das neue Vitra Design Museum Berlin gefeiert. Mit Unterstützung durch die Stiftung Deutsche Klassenlotterie soll an der Christinenstraße ein auf den ersten Blick streng rechtwinkliger, dabei aber dynamisch in sich verdrehter Neubau entstehen, welcher den Eingangsbereich des Museums beherbergt. Die eigentlichen Ausstellungsflächen - zwei Etagen von je 600 Quadratmetern - gehören zum historischen Bestand des Pfefferbergs und werden denkmalgerecht saniert. Für Umbau und Errichtung des "White Cube" zeichnen das Berliner Büro Multiplan und der Architekt Dieter Thiel verantwortlich; Thiel hatte bereits die bisherigen Räume des Museums im Umspannwerk Kopenhagener Straße gestaltet. Die Neueröffnung ist für Oktober 2006 mit einer Marcel-Breuer-Retrospektive geplant.(cab.)------------------------------Foto: Der Vitra-Neubau soll mit der alten Industrie-Architektur kontrastieren.