Neuer Inhalt

Hartes Mittel im Abou-Chaker-Prozess: Richter verhängt Beugehaft gegen Zeugen

Ein Mann vor Gericht. Neben ihm seine Verteidiger.

Arafat A. muss sich wegen Körperverletzung und Bedrohung verantworten. Hansgeorg Birkhoff (r.) ist einer seiner beiden Verteidiger. 

Foto:

Olaf Wagner

Der Angeklagte mit dem Vornamen Arafat ist Mitglied des berüchtigten libanesischen Familienclans Abou Chaker. Bekannt wurde er als einstiger Freund und Geschäftspartner des Berliner Rappers Bushido. Der Mann, der noch immer eine weiße Weste hat, muss sich wegen Körperverletzung und Bedrohung vor dem Amtsgericht Tiergarten verantworten. Das alles passierte in einer Praxis für Physiotherapie in Berlin-Charlottenburg.

Abou-Chaker-Clan und die schweigenden Zeugen

Doch das Problem dieses Prozesses ist: Die Zeugen sagen nichts – sie schweigen, sie haben Erinnerungslücken, sie verweigern die Aussage. Der Angeklagte schweigt sowieso. Jetzt griff der Richter des Berliner Amtsgerichts zu einem extremen Mittel: Er verhängte Beugehaft gegen einen der Zeugen. Es ist Vedat C., den Chef der Physiotherapie-Praxis. Der Richter erklärte am Freitag laut rbb, die Beugehaft könne bis zu drei Monaten andauern. Denn Vedat C. könnte den entscheidenden Hinweis geben.

Lesen Sie hier mehr über zum Zerwürfnis zwischen Bushido und dem Abou-Chaker-Clan!

Was war passiert? Arafat A. soll am 7. März dieses Jahres in der Praxis einer Physiotherapie in Charlottenburg den Hausmeister mit dem Tod gedroht haben.

Abou-Chaker-Clanmitglied soll ihm das Nasenbein gebrochen haben

Zudem soll er dem 49-Jährigen zwei Finger in die Augen gestochen, ihm mit einem Kopfstoß das Nasenbein gebrochen und ihn getreten haben. Erst der Betreiber der Physiotherapie, Vedat C., konnte den Streit beenden und beide zu einem Fahrstuhl drängen. Doch Vedat C. hat am ersten Verhandlungstag die Aussage verweigert. Für die Aussageverweigerung musste er schon eine Ordnungsstrafe in Höhe von 500 Euro zahlen.

Ebenso verweigerte eine Zeugin die Aussage, die damals Angestellte der Physiotherapie-Praxis war. Sie leidet vor Gericht an einer auffälligen Amnesie und kann sich – im Gegensatz zu ihrer Aussage bei der Polizei – an nichts mehr erinnern. (BLZ)