BERLIN. Der Berliner Kommunikationswissenschaftler Axel Zerdick ist tot. Dies teilte die Freie Universität (FU) Berlin am Dienstag mit. Zerdick war Professor für Ökonomie und Kommunikation im Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften. Darüber hinaus war Zerdick in zahlreichen Gremien vertreten, darunter im European Communication Council und im Rundfunkrat des Senders Freies Berlin. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählten Medienwirtschaft und Medienpolitik. Zerdick verstarb am Montag kurz vor seinem 62. Geburtstag. (BLZ)