Der Sophienclub wird nicht in die Tiefgarage unter dem ersten Hof der Hackeschen Höfen ziehen. Baustadtrat Thomas Flierl (PDS) teilte am Donnerstag den Bezirksverordneten mit, dass "die Verlagerung nicht genehmigungsfähig ist". Grund ist der Kneipen-Plan des Bezirks für die Spandauer Vorstadt. Er sieht vor, dass in dem Wohngebiet nur Gaststätten mit bis zu 50 Plätzen und einer Größe von höchstens 80 Quadratmetern genehmigt werden. Der Sophienclub, der seit 16 Jahren besteht, wollte mit dem Umzug von der Sophienstraße in den ungenutzten Tiefgaragen-Keller seine Fläche um etwa 100 auf dann 300 Quadratmeter erweitern. Der Kneipen-Plan hat zum Ziel, die Wohnbevölkerung in dem Gebiet vor "negativen Auswirkungen" von Schankwirtschaften und Vergnügungsstätten zu schützen. (ua.)