Die Bilder könnten nicht gegensätzlicher sein: Fabrizio Bensch hat die Kriege in Afghanistan und dem Irak fotografiert, sein Kollege Oliver Mark Aufnahmen von den Schönen und Reichen dazugestellt. "Trash&Press" nennen die Fotografen ihre gemeinsame Ausstellung mit Bildern aus einer widersprüchlichen Welt. Eröffnet wird sie heute um 19 Uhr im Hotel Bogota in der Schlüterstraße 45. (rb.)