Die digitale Kryptowährung Bitcoin ist erst seit 2009 auf dem Markt, macht aber immer wieder Schlagzeilen wegen der Anonymität des Zahlungsverkehrs und durch spektakuläre Kurssteigerungen. Kein Wunder, denn in Zeiten von anhaltenden Null- und Minuszinsen überlegen viele Anleger, womit sie bei einer Investition eine angemessene Rendite erhalten können. Aktien wird seit der Bankenkrise vielfach misstraut, gegen viele DAX- und Dow Jones-Konzerne laufen Milliardenklagen. Bei Fonds ist es nicht besser, staatliche Wertpapiere, Lebensversicherungen oder Bausparverträge bieten kaum noch Zinsen. Der Markt für Edelmetalle bewegt sich bereits auf hohem Niveau und auch der Immobilienmarkt ist in Deutschland vielerorts überhitzt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.