Foto: In Ben Wagins Parlament der Bäume am Schiffbauerdamm wachsen bald Sonnenblumen. An seinem 80. Geburtstag pflanzte der Schöpfer des Kunstprojekts gestern gemeinsam mit Kindern der Regenbogen-Schule Sonnenblumen und säte Dinkelkerne. Kulturstaatssekretär André Schmitz (SPD) überreichte Wagin einen Scheck über 120 000 Euro. Mit dem Geld sollen unter anderem Informationsstelen errichtet werden, um die Besucher des Regierungsviertels über das Mauer-Denkmal zu unterrichten. Das Parlament der Bäume wird auch künftig nicht unter Denkmalschutz stehen. In den vergangenen Wochen hätten aber Bundestagspräsident Norbert Lammert und auch Kulturstaatsminister Bernd Neumann eine Existenzgarantie für die nächsten zehn Jahre abgegeben, so Schmitz. Das Mahnmal steht auf einem Areal, das die Bundesregierung möglicherweise für den Bau von Bundesbauten nutzen will.