München - Brigitte Böhnhardt ist die Mutter von Uwe Böhnhardt, einem der zwei Männer des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU), die für zehn Morde verantwortlich gemacht werden. Sie war Lehrerin, ist heute 65 Jahre alt und Rentnerin. Sie lebt mit ihrem Mann immer noch in Jena. Der Vorsitzende Richter im Münchner Prozess, Manfred Götzl, möchte sich am Dienstag ein Bild machen, was für ein Mensch der Sohn gewesen sein könnte. Die Mutter versucht es.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.