Brasilien spielt gegen Schweden nicht auf Sparflamme: Trotzdem wird gezaubert

Detroit. dpaGruppe B: Brasilien-Schweden, heute 22 Uhr MESZ.Peles Fußball-Enkel wollen im letzten Gruppenspiel gegen Schweden ihre makellose WM-Bilanz fortsetzen und die Vorrunde ohne Punktverlust und Gegentor abschließen."Wir werden gegen Schweden nicht auf Sparflamme spielen", versprach Jorginho. "Wir werden trotz des bereits feststehenden Einzugs ins Achtelfinale voll konzentriert und motiviert zur Sache gehen." Schließlich winkt Brasilien bei einem ersten Platz in der nächsten Runde ein weiteres "Heimspiel" in San Francisco gegen ein drittplaziertes Team.Trainer Garlos Alberto Parreira kann gegen die Skandinavier seine Stammelt aufbieten. Nur Ricardo Rocha, der sich gegen Rußland eine Oberschenkelzerrung zugezogen hat, wird voraussichtlich weiter fehlen. Brasiliens "schwäbischer Schaffer", der beim VfB Stuttgart spielende Dunga, sagte: "Platz eins ist Pflicht. Wir gönnen uns gegen Schweden keine Verschnaufpause."Ausgerechnet gegen die Zauberer vom Zuckerhut müssen die Skandinavier auf ihre "schwarze Perle" verzichten. Martin Dahlin, mit drei Treffern neben dem Argentinier Gabriel Batistuta bisher erfolgteichster WMSchütze, ist wegen seiner zweiten Gelben Karte für diese prestigeträch. tige Partie gesperrt.Svensson analysierte mit seinem Team stundenlang Video-Studien. Der Trainer will unbedingt gewinnen. "Im Achtelfinale gegen einen Drittplazierten zu spielen, wäre natürlich ein großer Vorteil."