Politik ist ein schmutziges Geschäft das hat "Szenetunte" und Kabarettist(in) Ovo Maltine am eigenen Leib erfahren: "Ich war gerade eine Woche im Business, da hat man schon versucht, mich zu bestechen." Das "Business" ist die Einzel-Kandidatur von Ovo Maltine (bürgerlich: Christoph Josten) für den Bundestag. Und der Bestechungsversuch kam so der Vorwurf ausgerechnet vom Konkurrenten von Bündnis 90/Die Grünen, Christian Ströbele: "Der hat mich angerufen und gesagt, wenn du deine Kandidatur zurückziehst, schenke ich dir mein Solarmobil", behauptet Ovo Maltine. Der Beschuldigte reagiert auf diesen Vorwurf mit Gelächter: "Das ist wohl Wunschdenken von Ovo", sagt Christian Ströbele. Auf den Grünen-Politiker ist Direktkandidat(in) Ovo nicht mehr gut zu sprechen, seitdem dieser auf einer Wahlveranstaltung im Kreuzberger "SO 36" persönlich wurde: "Der Ströbele meinte, ich gehöre nicht auf die Wahlliste." Zu spät: Ovo Maltine ist Einzelbewerber(in) für den Bundestag im Wahlkreis Kreuzberg/Schöneberg. Und weil Schöneberg die Schwulenhochburg Berlins ist, rechnet sich der 32jährige gute Chancen auf reichlich Stimmen aus. Obwohl sein Hauptanliegen gar nicht mal der Wahlsieg ist. Ihm geht es vor allem um die Nichtwähler: "Ich will die Leute motivieren, wenigstens ihr Kreuz irgendwo zu machen."Allerdings sieht sich die Polit-Tunte dabei nicht gerade als schlechteste Wahl. Schließlich macht sie seit zehn Jahren Aidspolitik in Berlin, organisiert zwischen ihren Auftritten auf diversen Szenebühnen Lesungen, Kampagnen und Benefizveranstaltungen, die sie dann wiederum mit den von Wahlkampfleiter "BeV StroganoV" kreierten Kostümen bereichert.Auch wenn s so aussieht: Das Leben ist für Ovo Maltine nicht nur ein schriller Spaß auf Pfennigabsätzen. "Ich bin HIV-positiv und hatte erst mal ganz schön zu knabbern, um damit fertigzuwerden." Er hat es hingekriegt, achtet auf gesundes Essen und eine positive Lebenseinstellung: "Als Rheinländerin ist mir der Humor angeboren."Von normalen Berufspolitikern will sich Ovo Maltine deutlich abgrenzen. "Die versuchen, das Wahlvolk mit Freibier zu ködern, ich biete Authentizität". Statt Plakate zu kleben, will Ovo Wahlsprüche und Gedichte mit bunter Kreide auf die Straße malen. "Dafür suche ich noch Helfer." Die können ihm schreiben: Mail Box Brieffach 1998, Eisenacher Straße 12, 10777 Berlin.Und für die ersten Tage im Parlament existiert sogar ein Aktionsprogramm: "Ich würde allen billigen Magazinen von Pro 7 und anderen Sendern regelmäßig Interviews geben", versichert die Kandidatin. "Schließlich beschäftigt das Volk dann doch nur die Frage, was trägt Ovo heute?"