Datenanalysen und Forschungsergebnisse aus Laboren waren selten so relevant wie in der Corona-Krise
Foto: dpa/Peter Steffen

Berlin - Selten war der Rat der Wissenschaften in Landes- wie Bundespolitik so hochgeschätzt wie in der Coronakrise – und auch in der Öffentlichkeit war ihre Meinung noch nie so gefragt. Das Robert Koch-Institut streamt seine Pressekonferenzen zum jüngsten Stand der Corona-Krise live, Tausende Nutzer kommentieren, teilen und liken die Videos in den sozialen Medien. Charité-Virologe Christian Drosten wird für seinen Podcast zum Coronavirus in manchen Kreisen wie ein Popstar verehrt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.