Der Termin ist ja eigentlich schon vorbei, an dem das Kant-Kino seinen 100. Geburtstag feierte. Das war der 2. September. Aber für so ein Jubiläum sucht man sich gerne ein besonderes Ereignis. Da bot sich am Mittwochabend an, die 100-Jahr-Party mit der Premiere von "Polly Blue Eyes" zu verbinden. Der Film lockte Prominenz an: Til Schweiger etwa und Otto Waalkes (er war gerade für zwei Auftritte im Tempodrom in der Stadt), Matthias Schweighöfer, Susanne Bormann und Meret Becker (die drei Letztgenannten spielen in dem Film von Regisseur Tomy Wigand mit). Gekommen waren auch die, die dafür gesorgt haben, dass das Kant-Kino in der gleichnamigen Straße eine (West-)Berliner Legende wurde und geblieben ist. Hausbesitzer Wolfgang Wegenstein erzählte auf der Party vom Kino im Haus Nr. 54. Das war 1905 von seinem Großvater als Ladenkino gegründet worden. Heute befindet sich dort ein Sushi-Restaurant. 1912 wurde der Kinosaal eingebaut, der heute 349 Plätze hat.1975 übernahm Conny Konzack die Kant-Lichtspiele - und machte sie neben dem Kinobetrieb zu einem Punk- und New-Wave-Tempel. Stars wie The Police, Nick Cave, David Bowie, Siouxie and the Banshees und Nina Hagen spielten hier. Die australischen Hardrocker AC/DC hatten einen Auftritt zu ungewöhnlicher Zeit. "Die haben wir an einem Sonntagnachmittag spielen lassen. Schließlich war abends normaler Kinobetrieb", erinnert sich Konzack. Heute betreibt Regisseur Wim Wenders mit mehreren Kompagnons das Kino, das heute vor allem europäische Filme zeigt, Hollywood-Mainstream ist eher selten.Dieser ist gerade in Person von Cameron Diaz und Toni Collette im Anflug auf die Stadt. Die Hauptdarstellerinnen des Films "In den Schuhen meiner Schwester" landen heute um 13 Uhr. Am Nachmittag geben sie im Regent Hotel in der Charlottenstraße eine Pressekonferenz und besuchen dann die Deutschlandpremiere im Sony-Center. Dort werden sie um 21 Uhr erwartet.------------------------------Leute: Andreas KurtzTelefon: 23 27 53 96Telefax: 23 27 51 14E-Mail: kurtz@vodafone.de------------------------------Foto : Otto Waalkes kam mit Ehefrau Eva Hassmann zur Geburtstagsparty.