Unermüdlich dreht sich das Wasserrad, damit die Sole über aufgeschichtete Reisigbüschel tröpfeln kann. Das kleine Gradierwerk im Vital Centrum des Ostseebades Damp funktioniert so wie anderswo auch, nur dass es sich im geschlossenen Raum befindet. An der Ostseeküste würde solch eine Anlage unter freiem Himmel keinen Sinn machen, da die Seeluft ohnehin mit Aerosolen gesättigt ist. Doch wenn Kälte, Wind und Regen den Damp-Besuchern den Aufenthalt am Strand vergällen, gehen sie lieber in die Sauna und ruhen sich anschließend in dem mit salziger Luft geschwängerten Raum aus. Die Sicht reicht an diesem Januartag nur wenige hundert Meter über die See, wo sich Meer und Himmel zum undurchdringlichen Grau vereinen. Schnell kriecht die nasse Kälte bis auf die Knochen. Das richtige Wetter, um in der Sauna in wohliger Wärme aufzutauen. Erst im vergangenen Herbst wurde die Saunalandschaft im Damper Vital Centrum im Zuge einer 75 Millionen Mark teuren Rekonstruktion der Anlagen eröffnet. Sechs unterschiedliche Saunabäder stehen jetzt zur Auswahl: ein Tepidarium, ein orientalisches Dampfbad, ein Laconium, ein Kräuterbad, eine Solegrotte und eine finnische Sauna. Einige Saunafreaks, die schon öfter hier gewesen sein müssen, steuern gleich die Friesen-Sauna an, die sich unter freiem Himmel auf einer Terrasse befindet. Friesisch allerdings ist einzig der Baustil des Häuschens, die Sauna selbst ist typisch finnisch. Gleich nebenan ist ein Stück Strand beheizt, sozusagen eine große Sandkiste mit einer Fußbodenheizung ausgestattet worden. Der angewärmte Sand tut gut, wenn man zuvor draußen durchs eiskalte Becken gewatet ist. Zu den neuen Angeboten in Damp gehören auch Präventionskuren für Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen oder Beschwerden des Bewegungsapparates. Bei den Anwendungen im Wellnessbereich verbirgt sich hinter neuen Namen meist Altbekanntes. So steht der Begriff "Belle Epoque" für Massagen auf einem Wasserbett bei Lichtorgel und Wasserspielen. Spielerei für die einen, von anderen als Jungbrunnen gepriesen. Auch die Wohlfühlmassagen und Aromabäder kommen bei Urlaubern und Tagesbesuchern gleichermaßen gut an. Kurzfristig dafür einen Termin zu bekommen, klappt meist nur in der Woche. Eine Etage tiefer, im neuen Fitness-Studio, kann man an diversen Geräten mit Bordcomputern seine Kondition trainieren. Eine Tafel am Eingang legt jedem neuen Gast zunächst eine Konsultation beim Sportmediziner ans Herz. Die Betreuung durch Therapeuten und Ärzte ist in den Pauschalpaketen mit Wellness und Fitness, die das Ostsee-Hotel anbietet, enthalten. Damp hat den Vorteil, dass Ärzte stets vor Ort sind, weil es dort mit der Ostsee-Klinik ein Akutkrankenhaus sowie eine Reha-Klinik gibt. Da lag es für die Tourismusmanager auf der Hand, die Therapie- und Vitalprogramme, die Damp als Pauschalpakete anbietet, mit den Medizinern abzustimmen. Zur Eröffnung des Vital Centrums im Oktober letzten Jahres betonte Ministerpräsidentin Heide Simonis die Bedeutung von Gesundheits- und Wellnessangeboten für die touristische Entwicklung Schleswig-Holsteins. Die Kieler Landesregierung sieht da zukunftsmärkte und fördert Modellprojekte in Hörnum, St. Peter Ording, Kellenhusen, Glücksburg und in Burg auf Fehmarn. Früher als seine Kollegen im Land zwischen den Meeren, setzte Hannes W. Mairinger, Geschäftsführer der Damp Touristik GmbH, auf Wellness, Fitness und Gesundheit. Der gebürtige Österreicher hat Damp in den letzten Jahren bereits umgekrempelt, warf das negative touristische Image über Bord und setzte konsequent auf Qualität. Auch das Ostsee-Hotel, eine der vier Bettenburgen in Damp, wurde von Grund auf modernisiert. Nach der Verjüngungskur macht das Haus innen mit großzügigem Foyer, hellen Fluren und komfortablen Zimmern einen sehr freundlichen Eindruck. Abgesehen von den alten, umständlich zu verstauenden Rückenlehnen auf den Liegen erinnert in den Zimmern nichts mehr an frühere Zeiten, als Kegelbrüder und andere trinkfeste Vereine mit Sonderzügen nach Damp 2000 pilgerten. Heute geht es in Restaurants und Lokalen zwar gepflegt zu, aber nicht so mondän wie auf Sylt. Der Glamour in Damp beschränkt sich auf die Auslagen in Mode- und Schmuck-Boutiquen. Das Beste: Die Wege vom Hotel zum Frühstück, ins Vital Centrum, in die Meerwasserschwimmhalle oder abends zum Essen ins Restaurant sind kurz und größtenteils überdacht. So macht das Flanieren auch bei Schmuddelwetter Spaß. Und wenn es zu ungemütlich wird, kann man ja in die Sauna.Auch für Tagesgäste // Anreise: Mit dem Auto auf der A 7 Richtung Flensburg bis Abfahrt Büdelsdorf/Rendsburg (hinterm Nord-Ostsee-Kanal), weiter auf der B 203 nach Eckernförde-Mitte, von dort aus weiter auf der B 203 in Richtung Kappeln bis zur Abfahrt nach Damp. Mit der Bahn mit dem ICE bis Kiel, von dort mit der Regionalbahn bis Eckernförde, ab Eckernförde weiter mit dem Bus nach Damp.Preise: Ferienwohnung in Damp für vier Personen 7 Übernachtungen (im Februar) 302 Euro. Darin enthalten ist der Eintritt für täglich 3 Stunden im "Aqua Tropicana" und im Fun- und Sport Center. Sechs Übernachtungen/F im Hotel mit mehreren Anwendungen im Vital Centrum (Sauna, Kosmetik, Massage, Algenbad, Thalasso, Solarium) für 444 Euro pro Person im DZ. Für Tagesbesucher ist das Angebot "Day Spa" gedacht: Sauna, Kosmetik, Maniküre, Pediküre, Solarium, Massage, Vitalcocktail und Fitness-Salat für 99 Euro. Auch Spaßbad, Saunalandschaft und Sportcenter können Tagesgäste nutzen. Im Fun- und Sport Center zahlen Erwachsenen für 3 Stunden 4 Euro, Kinder 3 Euro; Familienkarte für 2 Erwachsene und bis zu 3 Kids kostet 12 Euro. Im Aqua Tropicana zahlen Erwachsene für 3 Stunden Mo. - Fr. 9 Euro, Kinder 6 Euro, am Wochenende 10/7 Euro. Die Familienkarte (nur Mo. - Fr. ) kostet 20,50 Euro.Ausflug: Kappeln, Drehort der ZDF-Serie "Der Landarzt". Im Restaurant des Hotels "Aurora" (an der Kirche) hat der "Landarzt" seinen Stammtisch.Auskünfte: Tourist-Information, Damp Touristik GmbH, Tel. : 04352/8 06 66 Im Internet: www. damp. de.Nichts erinnert mehr an die Zeiten, als Vereine in Sonderzügen Damp ansteuerten.WILHELM HÜLS Nach einem Spaziergang an frischer Luft kann man sich im neuen Vital Centrum in einem der Saunabäder ordentlich einheizen lassen.