LIVE MUSIC. Gesucht und gefunden: "Ohne Sex könnte ich nicht ein Lied schreiben", fürchtet Keyborder Peter Plate. Und Anna R. schreibt dazu die Texte, "Ich bin das Bett, auf dem du schläfst" oder "Steig aus deiner Hose, zeig mir deine Rose". Seit sechs Jahren machen sie als Rosenstolz Musik, die mangels Vergleichsmöglichkeit überwiegend "Mondänpop" genannt wird: große Gefühle, an Schlager erinnernde Melodien, unterkühlter Auftritt. "Die Schlampen sind müde" hingegen, der Titel der neuen CD, klingt weniger nach Grandezza denn nach Puschenkino Sonnabend um 20 Uhr sind Rosenstolz in der Arena.PARTY. "Übergebenswert" für alle Liebhaber deutscher Stimmungskanonen-Musik: "Stimmen in Aspik", von Cindy bis Bert, von Costa Cordalis bis Lena Valaitis. Jeden Freitag ab 21 Uhr in der Hafenbar (Chausseestraße 20).Wochenende: Schlager und ein Geheimnis