Während die Deutschen dieses Weihnachten endlosen Wiederholungen von "Stille Nacht" lauschen, wird in Großbritannien das Konzept der stillen Nacht einen neuen Höhepunkt erreichen. Britische Stars - darunter Billy Bragg und Pete Doherty - haben sich zusammengetan, um eine Coverversion von John Cages "4,33" aufzunehmen. Das war jenes legendäre Stück, bei dem ein Pianist auf die Bühne läuft, sich ans Klavier setzt und dann vier Minuten und 33 Sekunden lang in drei Sätzen nichts anderes produziert als Stille.In Großbritannien ist es eine große Ehre, zu Weihnachten die Nummer Eins in der Hitparade zu sein. Als Künstler weiß man dann, dass man es geschafft hat - unter anderem Cliff Richard, Queen, die Pet Shop Boys oder die Spice Girls führten schon die weihnachtlichen Hitlisten an. In den vergangenen Jahren wurde die Spitzenposition aber stets von den Gewinnern der TV-Casting-Show "The XFactor" belegt, deren erste Singles jeweils eine Woche vor Weihnachten veröffentlicht wurden, um ihre Karriere kräftig anzustoßen.Ein paar britische Musiker hatten jetzt genug davon, dass die Charts von Popmusik aus der Retorte beherrscht werden. Nicht zum ersten Mal. Im Vorjahr gab es einen Versuch, den ersten Platz der Christmas-Charts mit "Killing in the Name" von Rage Against The Machine zu besetzen - einer wütenden Teenagerhymne. Mit Erfolg. Die Single verkaufte sich besser als das Lied "The Climb" von X-Factor-Gewinner Joe McElderry.Pete Doherty & Co. hoffen nun, diesen Erfolg zu wiederholen - mit einer Single, die passenderweise den Titel "Cage Against The Machine" trägt. Die beteiligten Künstler, unter ihnen Bragg, the Guillemots, Orbital und The Kooks trafen sich vor zwei Wochen in einem Londoner Studio, um die Single aufzunehmen - mit ihrer besten Darbietung absoluten Schweigens. Auch die legendären The Prodigy unterstützten die Kampagne.Cages "4,33" gilt als eine der bedeutendsten und einflussreichsten Kompositionen des 20. Jahrhunderts. Im Gegensatz zu John Cage ist Matt Cardle, der diesjährige Gewinner des "XFactor", ein karrieresüchtiger Karaoke-Sänger, der angeblich seiner Freundin den Laufpass gegeben hat, um seine Gewinnchancen in der Show zu verbessern.Aktuell steht "4,33" allerdings erst auf Platz 21 der britischen Charts. Egal, wie weit nach vorne sich das Stück kämpfen wird - viele Briten werden glücklich sein, während der Festtage ein wenig Ruhe im Radio zu hören. Das ist immer noch besser als Whams "Last Christmas" in Dauerschleife.------------------------------Foto: Der Schweiger: Pete Doherty.